HSG|News
zurück zur Startseite
Hanauer Wiedersehen mit Schaeffter
Foto: Anke Horn
Pressebericht
Donnerstag, 18.11.2021 - Hanauer Anzeiger|29.457 Klicks
Hanauer Wiedersehen mit Schaeffter
HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim - HSG Hanau II (Sonntag, 18 Uhr)
[…] Als ungeschlagener Spitzenreiter der Süd-Gruppe der Oberliga reist die zweite Mannschaft der HSG Hanau am Sonntagabend zur HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim - und damit zu einem Team, das ebenfalls noch keine Niederlage hinnehmen musste. Beim Tabellendritten erwartet die Hanauer Handballer nicht nur ein alter Bekannter, sondern auch ein sehr variabler Gegner.

So verteidigt Breckenheim normalerweise mit einer 6:0- Abwehr, zeigt sich bei deren Interpretation aber sehr flexibel und stellt das Deckungssystem während des Spiels gerne um - Hanau könnte es daher zwischenzeitlich auch mit einer 4:2- oder 3:2:1-Defensive zu tun bekommen. „Darauf müssen wir unbedingt vorbereitet sein und klare Antworten finden“, will sich Wess von den taktischen Spielereien des Gegners keinesfalls aus dem Konzept bringen lassen. Dabei setzt der Hanauer Trainer, dessen Team zuletzt mit sehr torarmen Partien Aufsehen erregte, auf eine bessere Chancenverwertung: „Unsere guten Möglichkeiten müssen wir endlich auch nutzen!“

Die im bisherigen Saisonverlauf ungemein stabile Abwehr des Tabellenführers trifft auf der Gegenseite auf ein junges, ambitioniertes Team, in dem aber auch einige erfahrene Spieler wie Philipp Botzenhardt spielen, der früher in Diensten des TV Gelnhausen stand. Rückraumspieler Eric Schaeffter dürfte vielen Hanauern ebenfalls noch wohlbekannt sein, schließlich lief dieser früher für die erste Mannschaft der Grimmstädter auf. Über die starke Defensivarbeit seiner Mannschaft freut sich Wess zwar, will sie aber gerade gegen einen derart starken Gegner nicht als selbstverständlich hinnehmen: „Was wir am Sonntag unbedingt vermeiden müssen, sind einfache Gegentore. Da dürfen wir nicht ins offene Messer laufen.“

Einfache eigene Tore aus dem Tempospiel heraus würden den Abwehrspezialisten aus der Brüder-Grimm-Stadt hingegen auf dem Weg zu einem weiteren Punktgewinn in die Karten spielen - und punkten will Wess auch gegen Breckenheim unbedingt. Die starken Leistungen in den bisherigen Saisonspielen haben bei den Hanauern nämlich neben „richtig guter Stimmung“ auch für ein gesundes Selbstbewusstsein gesorgt: „Dass wir etwas holen können“, sagt Wess und verweist auf die bisherige Punkteausbeute, „haben wir schließlich schon gezeigt.“

Von Robert Giese
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 18.11.2021
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 2022-09-25
News-Center
Suche nach...
Zu dieser Auswahl gibt es keine weiteren HSG-News

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON