zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Montag, 10.02.2020 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 927 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Mit Herz, Mut und vollem Einsatz
Hanaus A-Jugend punktet gegen den Spitzenreiter
Foto: HSG Hanau / Anke Horn-Burghagen
Emotional aufgewühlt wirkte Trainer Hannes Geist nach der Schlusssirene des A-Jugend-Bundesliga-Spiels der HSG Hanau gegen VfL Eintracht Hagen.

Völlig unerwartet hatte seine Mannschaft dem ungeschlagenen Pokalrunden-Tabellenführer einen Punkt abgetrotzt. Sogar ein Sieg wäre am Samstag zu später Stunde in der Doorner Halle möglich gewesen. Doch der Coach und auch alle anderen Anwesenden waren begeistert und sich nach dem 23:23 (14:9) darin einig, dass man mit solch einer Leistung und Leidenschaft wohl gegen jeden Gegner bestehen kann.

„Die Jungs haben heute alles, auch ihr Herz, auf dem Feld gelassen“, freute sich Geist, dass seine A-Jugendlichen an ihre Tugenden geglaubt und das in sie gesetzte Vertrauen genutzt hat. Jeder einzelne habe 100 Prozent gegeben, auch Erik Pogadl, der das Team 60 Minuten lang „nur“ von der Bank aus angefeuert hat. „Da sieht man, wie viel Potenzial in diesem Verein steckt“, so Geist nicht ohne Stolz.

„Hätte mir jemand vorher gesagt, dass wir ein Remis gegen den Spitzenreiter holen, geschweige denn solch eine Leistung abliefern, hätte ich sofort unterschrieben“, sagte Geist, der aufgrund des dünnen Kaders fünf B-Jugendspieler nominiert hatte. Sie hatten bereits am Nachmittag ein Spiel, zwei Akteure davon auf entscheidenden Rückraum-Positionen. Doch das konnte den Talenten nichts anhaben. Insbesondere Julius Schröck übernahm im A-Jugend-Spiel Verantwortung.

Die Hanauer spielten befreit auf. Insbesondere die Deckung – mit Til Bachmann und Nils Schröder im Mittelblock und Rico Ruess im Verbund sowie einem starken Torhüter Henrik Naß dahinter – stand souverän. Deutlich mit 9:3, 14:9 zur Halbzeitpause und 18:11 (42.) führten die Gastgeber, denen danach allerdings einige technische Fehler unterliefen. Die Folge war der 19:19-Ausgleich des Tabellenführers.

Geist nahm eine Auszeit, um seine Schützlinge wieder auf Kurs zu bringen. Das gelang. Hanau setzte sich auf 23:21 ab. Durch kleine Schnitzer und einem vergebenen Siebenmeter konnte Hagen erneut gleichziehen. Im letzten Angriff bekamen die Hanauer noch einmal die Chance zum Siegtreffer, griffen aber nicht zu. „Wir haben in diesem Moment etwas zu konservativ gespielt, das ist aber nicht schlimm“, so ein ganz entspannter Geist.

Alle seine Jungs hätten trotz vieler Nackenschläge wie Verletzung und Krankheit 60 Minuten lang gefightet, ihre Aufgaben erfüllt und den Spitzenreiter der Pokalrunde West vor erhebliche Probleme gestellt. Hochmotiviert gehe es daher heute in die Vorbereitung auf das nächste Spiel in Münster, wo die Hanauer am kommenden Samstagabend unbedingt an Punkten nachlegen wollen.

HSG Hanau: Philipp Gutknecht, Henrik Naß; Philipp Busse (3), Niklas Schierling (1), Jan Sandrock, Max Moock (4), Lucas Faust (1), Julius Schröck (4/3), Nils Schröder (1), Marlon Faust (1), Erik Pogadl, Rico Ruess (4), Nicolas Reeg, Til Bachmann (4)

Zeitstrafen: HSG 4 – VfL 4
Siebenmeter: HSG 5/3 – VfL 4/2
Schiedsrichter: Dannecker/Volz
Zuschauer: 80


Photos: HSG Hanau / Anke Horn-Burghagen








Quelle: Hanauer Anzeiger vom 10.02.2020
Artikel übernommen von Andreas am 09.02.2020

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Donnerstag, 17.09.2020 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 281 Aufrufe
A-Jugend:
Im Eiltempo zurĂŒck in die NormalitĂ€t
Nach der gelungenen Bundesliga-Qualifikation steht direkt der Saisonstart bevor
Hinter Hannes Geist und der A-Jugend der HSG Hanau liegen mehrere Wochen Ausnahmezustand:
mehr...

Mittwoch, 16.09.2020 - Bericht von Thomas - 375 Aufrufe
Allgemein:
HSG Hanau begrĂŒĂŸt mit dem Hanauer Hafen einen neuen Goldschmied-Partner
Einer der grĂ¶ĂŸten BinnenhĂ€fen Deutschlands unterstĂŒtzt die HSG
Den Namen „Finn“ sollten sich die Fans der HSG Hanau ab sofort gut merken. So heißt nämlich die handballspielende Möve, die den Hanauer Hafen symbolisiert. Die Drittliga-Handballer aus der Grimmstadt haben ihr ...
mehr...

Mittwoch, 16.09.2020 - Bericht von Thomas - 956 Aufrufe
A-Jugend, Sonstiges:
Tolle Geste! EC Bad Nauheim lÀdt Hanauer A-Jugend-Handballer ein
Der Coup unserer Nachwuchsjungs spricht sich rum
Tolle Überraschung für die A-Jugend-Handballer der HSG Hanau. Als besondere Belohnung für ihren außergewöhnlichen Einsatz im Kampf um die Bundesliga-Qualifikation hat der Eishockey-Club EC Bad Nauheim die ...
mehr...

Montag, 14.09.2020 - Bericht von Thomas - 436 Aufrufe
Allgemein:
HSG besteht großen Hygiene-Check der Stadt Hanau vor 212 Zuschauern
Nach Analyse wird bekanntgeben, wie die Ticketvergabe fĂŒr die Saison erfolgt
Nach dem ersten Hygienetest in der kleineren Doorner Halle vor 44 Zuschauern hat die HSG Hanau auch den zweiten großen Hygienetest in der Main-Kinzig-Halle mit Bravour bestanden. Im Rahmen des A-Jugend-Bundesliga-Qualifikationsspiels ...
mehr...

Montag, 14.09.2020 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 575 Aufrufe
A-Jugend:
Nach Zitterpartie weiter in der Bundesliga
A-Jugend der HSG Hanau gewinnt Qualifikationsspiele gegen Friesenheim
Seit Gründung der A-Jugend-Bundesliga waren die Handballer der HSG Hanau immer in der besten Nachwuchsliga Deutschlands vertreten, um die erneute Teilnahme musste das Team von Trainer Hannes Geist aber bis Sonntagabend zittern. Erst ...
mehr...

Sonntag, 13.09.2020 - Bericht von Thomas - 1.075 Aufrufe
A-Jugend:
Mega-Kraftakt wird belohnt! A-Jugend der HSG Hanau macht Bundesliga-Qualifikation perfekt
Verdienter Sieg nach Nervenkrimi in Friesenheim
Die A-Jugend der HSG Hanau hat es tatsächlich noch geschafft und sich erneut für die A-Jugend-Bundesliga qualifiziert. Nach dem 24:23 (10:8)-Erfolg bei der TSG Friesenheim am Sonntagabend ist das Team der Grimmstädter zum ...
mehr...

Samstag, 12.09.2020 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 1.450 Aufrufe
A-Jugend:
Schiefer hÀlt die A-Jugend der HSG im Bundesliga-Rennen
Zehn Tore beim 18:17-Hinspielsieg gegen Friesenheim
Die A-Jugend der HSG Hanau hat im Hinspiel um die Qualifikation für die A-Jugend-Bundesliga gegen die TSG Friesenheim einen 18:17 (8:7)-Erfolg gefeiert und damit für eine ordentliche Ausgangsposition fürs Rückspiel ...
mehr...

Freitag, 11.09.2020 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 718 Aufrufe
A-Jugend:
FĂŒr die HSG-Talente geht es um Alles oder nichts
In zwei Duellen gegen die TSG Friesenheim wird ein Bundesliga-Teilnehmer ermittelt / Heute Hinspiel in Hanau
Für die A-Jugend-Handballer der HSG Hanau entscheidet sich in dieser Woche in zwei Spielen gegen die TSG Friesenheim, ob sie in der kommenden Saison erneut in der A-Jugend-Bundesliga spielen werden – und somit, ob die ...
mehr...

Mittwoch, 09.09.2020 - Bericht von Thomas - 980 Aufrufe
A-Jugend:
Bundesliga-Quali am Freitag: A-Jugend der HSG Hanau will Außenseiterrolle nutzen
212 Zuschauer zugelassen - Tickets nur online erhÀltich
Eines der wichtigsten Spiele aus Sicht der HSG Hanau findet gleich ganz am Anfang der Saison statt. Die A-Jugend der Grimmstädter kämpft am Freitagabend (20.15 Uhr, Main-Kinzig-Halle) gegen die TSG Friesenheim um das letzte ...
mehr...
Sonntag, 06.09.2020 - Bericht von Thomas - 2.347 Aufrufe
Allgemein, A-Jugend:
Alles fĂŒr die Bundesliga-Quali! A-Jugend der HSG Hanau geht zehn Tage in QuarantĂ€ne
Verein setzt Zeichen fĂŒr hohen Stellenwert der Talentförderung
Die A-Jugendlichen der HSG Hanau dürfen die Qualifikationsspiele am 11. und 13. September zur Handball-Bundesliga am kommenden Wochenende bestreiten. Um auf Nummer sicher zu gehen, hat sich das Team von Trainer Hannes Geist seit ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON