zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Samstag, 19.10.2019 - Bericht von Thomas - 2.160 Aufrufe
Männer 1:
Wahnsinns-Stimmung! Hanau unterliegt Großwallstadt nach großem Kampf
Über 800 Zuschauer sorgen für Hexenkessel-Atmosphäre
Foto: Moritz Göbel
810 Zuschauer verwandelten die Main-Kinzig-Halle einmal mehr in einen Hexenkessel, aber am Ende hat es nicht ganz gereicht. Die HSG Hanau lieferte am Samstagabend dem TV Großwallstadt in der 3. Handball-Liga Mitte zwar einen großen Kampf, verlor aber letztlich knapp mit 25:26 (13:15). Während die Gäste mit 13:3 Punkten auf Rang drei liegend weiterhin auf Aufstiegskurs bleiben, belegen die Grimmstädter mit 11:7 Zählern den sechsten Tabellenplatz.

Das war heute eine super Stimmung. Hanau ist bekannt dafür, dass die Halle brennt“, sagte hinterher anerkennend der Gäste-Coach Ralf Bader, lobte aber auch die rund 180 mitgereisten Fans des TVG. „Sie haben heute einen ordentlichen Gegenpol abgegeben.“ Hanaus Coach Olli Schulz bedankte sich ebenfalls bei den Fans. „Ohne diese Unterstützung von der Halle wäre heute so ein Spiel nicht möglich gewesen. Am Ende haben Nuancen entschieden. Es tut wahnsinnig weh. Ein Punkt wäre heute drin gewesen.“

Frenetisch angefeuert vom Blauen Block starteten die Hanauer, die gleich auf vier Stammkräfte verzichten mussten, furios in die Partie. Michael Malik und Maximilian Bergold warfen eine 2:0-Führung heraus, Michael Spatz vergab auf der Gegenseite einen Siebenmeter. Es schien wieder alles wie auch in den beiden Duellen zuvor, zugunsten der HSG Hanau zu laufen. Doch nach knapp 20 Minuten wendete sich das Blatt. Spatz traf in der 18. Minute (8:7) zur erstmaligen Führung für den ehemaligen Deutschen Meister und Europapokalsieger.

Der verpasste die große Chance, bis zur Pause einen ordentlichen Vorsprung herauszuspielen. Nach 28 Minuten führte man bereits 15:11. Doch durch den zweiten verworfenen Siebenmeter von Spatz und zwei Tore der Hanauer vor der Pause, blieb der Gastgeber beim 13:15-Pausenstand noch im Spiel.

Der zweite Durchgang sollte dann durchweg dramatisch werden. Die Hanauer um ihren starken Torhüter Sebastian Schermuly vernagelten das Tor und dem TV Großwallstadt gelangen zwischen der 30. und 45. Minute lediglich zwei Tore. Diese Phase nutzten die Hausherren und zogen mit einem Vier-Tore-Lauf auf 19:17 davon. Die Main-Kinzig-Halle stand Kopf und man verstand sein eigenes Wort nicht mehr.

Doch dieses Mal bewahrte der TV Großwallstadt kühlen Kopf. Zwar fehlte auf beiden Seiten etwas das spielerische Element, dafür wurde umso mehr um jeden Zentimeter gekämpft. Der TVG antwortete ebenfalls mit einem Vier-Tore-Lauf und stellte in der 52. Minute den alten Abstand wieder her (22:20).

Bis buchstäblich zur letzten Sekunde stand das Spiel in der Folgezeit auf Messers Schneide. Die Hanauer hatten den letzten Angriff, konnten sich aber keine Wurfchance mehr herausspielen. Am Ende setzte sich der Favorit hauchdünn aber auch nicht unverdient mit 26:25 durch. „Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, wie sie an sich geglaubt hat und wieder zurückgekommen ist. Das ist nicht einfach gegen so ein Top-Team“, sagte Schulz.

Bereits nächste Woche spielt die HSG Hanau erneut zu Hause. Am Sonntag ist der GSV Eintracht Baunatal im Hessen-Derby zu Gast. „Die Mannschaft hat gegen Großwallstadt eine tolle Moral gezeigt. Dort wollen wir gegen Baunatal ansetzen“, sagte Schulz.

Artikel geschrieben von Thomas am 19.10.2019

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Donnerstag, 21.05.2020 - Meldung von Thomas - 427 Aufrufe
Allgemein, Sonstiges:
HSG Hanau will vorsichtiger agieren! Hallentraining frühestens ab Juli
Alternatives Freilufttraining in Planung
Die diesjährige Vorbereitung auf die Handballsaison 20/21 steht aufgrund der Pandemie unter ganz besonderen Vorzeichen. Dabei stehen die Gesundheit der Spieler und die Einhaltung der von der Stadt gesetzlich vorgegebenen ...
mehr...

Sonntag, 26.04.2020 - Bericht von Thomas - 740 Aufrufe
Frauen, Allgemein:
Thekenelfen ziehen sich zurück
Fünf tolle gemeinsame Jahre mit der HSG Hanau
In der nächsten Saison wird es keine Damen-Mannschaft mehr bei der HSG Hanau geben. Die „Thekenelfen“ werden nach fünf sehr erfolgreichen Jahren keine Mannschaft mehr in den Wettbewerb entsenden. Das Projekt war ...
mehr...

Donnerstag, 16.04.2020 - Bericht von Thomas - 946 Aufrufe
Männer 1, Sonstiges:
Mindderby: HSG Hanau spielt 3300 Euro für einen guten Zweck ein
Terramag-Geschäftsführer Müller: Erwartungen wurden übertroffen
Michael Hemmer setzt Teamkollege Dominik Klein per Kempa-Anspiel in Szene. Der Weltmeister von 2007 und spektakuläre virtuelle Neuzugang der HSG Hanau trifft in letzter Sekunde zum vielumjubelten 31:30-Sieg der HSG Hanau im Mindderby ...
mehr...

Freitag, 10.04.2020 von Oscho - 1.111 Aufrufe
Karfreitagstour "virtuell"
Die Familie der HSG trifft sich zur traditionellen Karfreitagstour virtuell
Das gute Wetter lockte trotz der schwiergen Umstände einige Mitgleider der HSG Familie zur traditionellen Karfreitagstour. ​​​​​​​
mehr...

Freitag, 03.04.2020 - Bericht von Thomas - 3.197 Aufrufe
Männer 1, Allgemein:
Mindderby! HSG Hanau ‘verpflichtet‘ Handball-Weltmeister Dominik Klein
Der 36-Jährige unterstützt die Idee des fiktiven Derbys für einen guten Zweck
Nein, es ist kein verspäteter Aprilscherz. Der HSG Hanau ist ein spektakulärer Transfer gelungen. Ab sofort wird Dominik Klein das Trikot des Handball-Drittligisten tragen. Der Handball-Weltmeister von 2007 wird bereits am 11. ...
mehr...

Freitag, 03.04.2020 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 823 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Keine allzu negative Bilanz
Persönliche Entwicklung stimmt
Seit mittlerweile neun Jahren spielt ein Handballteam der HSG Hanau in der Bundesliga der A-Junioren, der deutschen Eliteliga dieser Altersklasse. Auch wenn es in dieser Spielzeit mehr Niederlagen als Erfolgserlebnisse gab, möchte ...
mehr...

Samstag, 28.03.2020 - Bericht von Thomas - 2.141 Aufrufe
Männer 1:
Derby hilft! Jetzt erst recht! HSG Hanau empfängt den TV Gelnhausen
Mindderby zugunsten der Hinterbliebenden des Terroranschlags
Spitzen-Handball in der Main-Kinzig-Halle. HSG Hanau empfängt den TV Gelnhausen. Blauer Block gegen Hölle Süd. Ursprünglich sollte das Spiel am 22. März sein, jetzt empfängt die HSG Hanau in der 3. ...
mehr...

Freitag, 20.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.322 Aufrufe
Allgemein, Sonstiges, Vorstand:
Just: Müssen warten, bis die Zeit gekommen ist, sich wieder zu freuen
Der 1. Vorsitzende wendet sich an die HSG-Familie
Liebe HSG-Familie,
mehr...

Freitag, 13.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.455 Aufrufe
Allgemein:
Coronavirus: Informationen für alle Mitglieder, Fans und Sporttreibende der HSG Hanau
HHV Präsident wendet sich mit offenem Brief an alle Vereine und Mitglieder
An alle Mitglieder, Fans und Sporttreibende der HSG Hanau,
mehr...
Donnerstag, 12.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.895 Aufrufe
Sonstiges:
Coronavirus: DHB stellt Spielbetrieb vorerst ein
M2 steht als Landesliga-Meister fest
Der Coronavirus und seine Folgen. Der Hessische Handballverband hat beschlossen, den Spielbetrieb für alle Klassen und auf allen Ebenen in Hessen zum Freitag, den 13.03.2020 ab 12.00, einzustellen. Gleichzeitig erklärt der HHV ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON