zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Dienstag, 07.05.2019 - Bericht von - 1.954 Aufrufe
D-Jugend:
D-Jugend der HSG gewinnt Küssel Cup nach Herzschlagfinale
Die neue D1 der HSG Hanau konnte sich beim Küssel-Cup der TG Rüsselsheim gegen die starke Konkurrenz in einem hochdramatischen Finale durchsetzen und sich den Turniersieg sichern.
Nachdem sie sich in der vergangenen Saison als rein jüngerer Jahrgang die Meisterschaft in der Bezirksliga sichern konnte, starteten die Kids des Jahrgangs 2007 nun mit dem Küssel-Cup in Rüsselsheim in die Vorbereitung auf die BOL-Qualifikation für die kommende Runde. Auch nutzte das Trainerteam die Gelegenheit, gegen sehr starke Mannschaften den tatsächlichen Entwicklungsstand der Spieler zu testen, da die Spiele in der regulären Saison meist sehr deutlich ausgingen und somit nur wenig über die mannschaftliche und individuelle Weiterentwicklung verrieten.

Gegen die Teams aus Rüsselsheim und des PSV Grün-Weiß Wiesbaden konnten sich die Hanauer überraschend deutlich durchsetzen. Über eine bewegliche Abwehr und technisch sehr gut ausgeführtes Tempospiel ließ man nie einen Zweifel über den Ausgang der Spiele aufkommen.

HSG Hanau – PSV Wiesbaden 19:8

HSG Hanau – TG Rüsselsheim 22:9

Ein erster schwerer Prüfstein erwartete die 07er aus der Grimm-Stadt gegen das Team des TV Hüttenberg. Nachdem es auch hier anfangs danach aussah, als könnte man den Gegner einfach „überrennen“, stellten sich die Hüttenberger auf die auf schnelle Ballgewinne ausgerichtete Abwehr der Hanauer ein und begannen, ihre Angriffe nun grundlegend verschieden aufzubauen. Zunächst verlangsamten sie das Aufbauspiel, um dann blitzschnell das Tempo zu forcieren und gezielte Nadelstiche zu setzen. Die Kids aus der Grimm-Stadt waren hier zum ersten Mal mit einer taktisch enorm präzisen Offensive konfrontiert und bekamen den Gegner nur schwer gestoppt. Durch die nun fehlenden Ballgewinne in der Abwehr konnten auch fast keine leichten Tore über den Gegenstoß mehr erzielt werden und die Unsicherheit aus der Abwehr wurde mit das eigene Angriffsspiel transportiert. Nach der anfänglichen Führung von 10:4 konnte Hüttenberg auf das 10:10 ausgleichen. Dann gelang allerdings, wie nicht anders zu erwarten, durch eine schnelle Mitte das erlösende Tor zum 11:10. Die letzten Minuten waren dann wieder von einer Top-Einstellung und einer hochkonzentrierten Leistung der Hanauer geprägt, die sich die Führung nun nicht mehr nehmen ließen und das Spiel knapp, aber verdient gewinnen konnten.

Endstand: HSG Hanau – TV Hüttenberg 13:11

Nachdem also alle Spiele bis zu dem Zeitpunkt gewonnen werden konnten, markierte das letzte Spiel der HSG gegen die ebenfalls ungeschlagene Truppe des TUS Opladen das Finale des Tages. Das Team aus Opladen war zu diesem Zeitpunkt seit zwei Jahren ungeschlagen und bereits in den vorherigen Spielen konnte man die vier Trainingseinheiten pro Woche erkennen, die die D-Jugend in diesem Verein absolviert.

Zu Beginn des Spiels sah es auch so aus, als würde Opladen seiner Favoritenrolle gerecht werden und legte los wie die Feuerwehr. Über eine sehr starke und für eine D-Jugend enorm körperbetont spielende Abwehr wurde den Hanauern der Zahn gezogen, die sich gerade in den ersten Minuten beeindruckt zeigten vom Auftreten des Gegners. So konnte Opladen schnell mit 6:1 in Führung gehen und alles deutete auf eine erste deutliche Niederlage der Hanauer hin. Nach einer Auszeit des Trainerteams aus Hanau fing man sich jedoch wieder und nahm den Kampf an. Nun entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, das von einer hohen Körperlichkeit, exzellentem Tempospiel und einer immer hitziger werdenden Atmosphäre geprägt war. Tor um Tor kämpften sich die Kids der HSG näher an den Gegner heran und konnten mit dem 10:10 erstmals die Partie ausgleichen. Jetzt wurde die Gustav-Heinemann-Halle in Rüsselsheim zum Tollhaus. Die Trainer und Zuschauer des TUS Opladen verloren ein ums andere Mal die Beherrschung und die Atmosphäre in der Halle schien überzukochen, was sich natürlich auf das Spielfeld übertrug. Während Hanau ihrem Spiel treu blieb und zwar körperlich, aber nicht übermotiviert dagegenhielt, fing sich Opladen eine Zeitstrafe nach der anderen ein und verlor zunehmend die Kontrolle über das Geschehen. Zudem vernagelte Alex im Tor der Hanauer seinen Kasten von Minute zu Minute mehr und durch schnelle Ballgewinne kam Hanau selbst wieder zu seinem gefürchteten Tempospiel.
​​​​​​​
Am Ende blieb nach einem sehr umkämpften, qualitativ hochwertigem D-Jugendspiel mit leider der einen oder anderen unschönen Szene ein überragender 15:11-Erfolg für die HSG Hanau auf der Anzeigentafel, der zugleich auch den Turniersieg bedeutete.

Das Trainerteam ist nun zurecht stolz auf diese Wahnsinnstruppe. Nicht nur das handballerische Niveau der Mannschaft, sondern vielmehr die mentale Einstellung war aller Ehren wert. In einer derart hitzigen Atmosphäre gegen einen teilweise mehr als robust spielenden Gegner einen kühlen Kopf zu bewahren und durch unbeschreiblichen Kampf einen hohen Rückstand in einen Sieg zu drehen – das schaffen nicht viele Teams und schon gar nicht in der D-Jugend.
Vielen Dank für diese sensationelle Leistung! Wir freuen uns schon darauf, mit euch diesen Weg weiterzugehen.

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Donnerstag, 21.05.2020 - Meldung von Thomas - 441 Aufrufe
Allgemein, Sonstiges:
HSG Hanau will vorsichtiger agieren! Hallentraining frühestens ab Juli
Alternatives Freilufttraining in Planung
Die diesjährige Vorbereitung auf die Handballsaison 20/21 steht aufgrund der Pandemie unter ganz besonderen Vorzeichen. Dabei stehen die Gesundheit der Spieler und die Einhaltung der von der Stadt gesetzlich vorgegebenen ...
mehr...

Sonntag, 26.04.2020 - Bericht von Thomas - 750 Aufrufe
Frauen, Allgemein:
Thekenelfen ziehen sich zurück
Fünf tolle gemeinsame Jahre mit der HSG Hanau
In der nächsten Saison wird es keine Damen-Mannschaft mehr bei der HSG Hanau geben. Die „Thekenelfen“ werden nach fünf sehr erfolgreichen Jahren keine Mannschaft mehr in den Wettbewerb entsenden. Das Projekt war ...
mehr...

Donnerstag, 16.04.2020 - Bericht von Thomas - 959 Aufrufe
Männer 1, Sonstiges:
Mindderby: HSG Hanau spielt 3300 Euro für einen guten Zweck ein
Terramag-Geschäftsführer Müller: Erwartungen wurden übertroffen
Michael Hemmer setzt Teamkollege Dominik Klein per Kempa-Anspiel in Szene. Der Weltmeister von 2007 und spektakuläre virtuelle Neuzugang der HSG Hanau trifft in letzter Sekunde zum vielumjubelten 31:30-Sieg der HSG Hanau im Mindderby ...
mehr...

Freitag, 10.04.2020 von Oscho - 1.121 Aufrufe
Karfreitagstour "virtuell"
Die Familie der HSG trifft sich zur traditionellen Karfreitagstour virtuell
Das gute Wetter lockte trotz der schwiergen Umstände einige Mitgleider der HSG Familie zur traditionellen Karfreitagstour. ​​​​​​​
mehr...

Freitag, 03.04.2020 - Bericht von Thomas - 3.212 Aufrufe
Männer 1, Allgemein:
Mindderby! HSG Hanau ‘verpflichtet‘ Handball-Weltmeister Dominik Klein
Der 36-Jährige unterstützt die Idee des fiktiven Derbys für einen guten Zweck
Nein, es ist kein verspäteter Aprilscherz. Der HSG Hanau ist ein spektakulärer Transfer gelungen. Ab sofort wird Dominik Klein das Trikot des Handball-Drittligisten tragen. Der Handball-Weltmeister von 2007 wird bereits am 11. ...
mehr...

Freitag, 03.04.2020 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 835 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Keine allzu negative Bilanz
Persönliche Entwicklung stimmt
Seit mittlerweile neun Jahren spielt ein Handballteam der HSG Hanau in der Bundesliga der A-Junioren, der deutschen Eliteliga dieser Altersklasse. Auch wenn es in dieser Spielzeit mehr Niederlagen als Erfolgserlebnisse gab, möchte ...
mehr...

Samstag, 28.03.2020 - Bericht von Thomas - 2.154 Aufrufe
Männer 1:
Derby hilft! Jetzt erst recht! HSG Hanau empfängt den TV Gelnhausen
Mindderby zugunsten der Hinterbliebenden des Terroranschlags
Spitzen-Handball in der Main-Kinzig-Halle. HSG Hanau empfängt den TV Gelnhausen. Blauer Block gegen Hölle Süd. Ursprünglich sollte das Spiel am 22. März sein, jetzt empfängt die HSG Hanau in der 3. ...
mehr...

Freitag, 20.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.333 Aufrufe
Allgemein, Sonstiges, Vorstand:
Just: Müssen warten, bis die Zeit gekommen ist, sich wieder zu freuen
Der 1. Vorsitzende wendet sich an die HSG-Familie
Liebe HSG-Familie,
mehr...

Freitag, 13.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.463 Aufrufe
Allgemein:
Coronavirus: Informationen für alle Mitglieder, Fans und Sporttreibende der HSG Hanau
HHV Präsident wendet sich mit offenem Brief an alle Vereine und Mitglieder
An alle Mitglieder, Fans und Sporttreibende der HSG Hanau,
mehr...
Donnerstag, 12.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.903 Aufrufe
Sonstiges:
Coronavirus: DHB stellt Spielbetrieb vorerst ein
M2 steht als Landesliga-Meister fest
Der Coronavirus und seine Folgen. Der Hessische Handballverband hat beschlossen, den Spielbetrieb für alle Klassen und auf allen Ebenen in Hessen zum Freitag, den 13.03.2020 ab 12.00, einzustellen. Gleichzeitig erklärt der HHV ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON