HSG|News
Hanau erwartet Ferndorf zu besonderem Heimspielabend
Foto: Xaver Spenkoch
Bericht
Donnerstag, 29.02.2024|Bericht von Lucas Mertsching|767 Klicks
Hanau erwartet Ferndorf zu besonderem Heimspielabend
Handball mit Haltung - Live und in Farbe in der Main-Kinzig-Halle

Topspiel am Samstagabend in der 3. Liga Staffel Süd-West. Die HSG Hanau erwartet um 19:30 Uhr den TuS Ferndorf in der Main-Kinzig-Halle. Als momentaner Tabellenvierter trifft das Team um HSG-Kapitän Max Bergold auf den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter. Nicht nur von der Tabellensituation her ist es ein besonderes Spiel, sondern die HSG wird am Wochenende auch in speziellen Jerseys auflaufen. In Kooperation mit dem Spieltagspresenter Baugesellschaft Hanau zeigen sich Braun, Ritter & Co. in einem Sondertrikot, welches für Vielfältigkeit und Demokratie in der Grimmstadt wirbt.

„Ferndorf hat sich zuletzt in einen unglaublichen Rausch gespielt“, bemerkt HSG-Cheftrainer Hannes Geist. „So ist natürlich auch von Spiel zu Spiel ihr Selbstvertrauen gewachsen, ähnlich wie es auch meine Mannschaft in der letzten Saison erlebt hat. Von daher wird es extrem schwer, sie zu schlagen.“

Bereits vier Mal kreuzten der TuS Ferndorf und die HSG Hanau in den vergangenen zwei Jahren in Liga und Aufstiegsrunde die Klingen. Nach Punkten steht es momentan 4:4 und damit Unentschieden. Unvergessen bleibt dabei der Meisterschaftskampf in der Spielzeit 2022/23, als beide Teams über lange Strecken der Saison die Staffel anführten und Hanau sich, mit einem zeitweiligen Erfolgslauf von 14 Siegen in Serie, am Ende verdient zum Staffel-Champion kürte.

Am Samstagabend werden die Karten nun einmal mehr neu gemischt. Ferndorf reist mit einer fast makellosen Bilanz in der Grimmstadt an: 39:1 Punkte holte der TuS aus den bisherigen 20 Spielen der Saison. „Man muss einfach sagen, dass Ferndorf sich im Vorfeld auf diese Spielzeit extrem gut verstärkt und den Kader, an der einen oder anderen Stelle, intelligent umgebaut hat“, meint Geist. Gerade die beiden Neuzugänge Janko Kevic und Daniel Hideg können im Spiel der Kreuztaler den Unterschied ausmachen. Ersterer gilt als Denker und Lenker der Ferndorfer Mannschaft. Topscorer des TuS-Teams ist Josip Eres mit 119 Toren.

„Auf uns kommen am Samstag sehr viele schwere Aufgaben zu, auf die wir uns aber freuen“, so Geist. „Am Ende ist es auch nur ein Spiel wie jedes andere, welches einfach über 60 Minuten gespielt werden muss. Wichtig ist, dass wir unsere Hausaufgaben erledigen.“

Für die HSG Hanau beginnt der eigene Matchplan dabei in der Deckung, denn dort wollen Adanir, Jusys & Co. wieder leidenschaftlich und flexibel verteidigen und damit das Hanauer Publikum und den Blauen Block mitnehmen. Forcieren will Geist mit seinem Team aber auch wieder das Tempogegenstoßspiel, denn dort liegt auch in diesem Handballjahr wieder die große Stärke des Hanauer Teams. „Im Positionsangriff wird es dann für uns ein Geduldsspiel, um diese personell flexible 6:0-Deckung des Ferndorfer Teams auseinanderzubringen. Auch auf diesen Schwerpunkt sind wir in den vergangenen Trainingseinheiten eingegangen.“  

Wegen der Spielverlegung des TV Gelnhausen hatte Hanau zuletzt zwei Wochen Zeit, um sich mit viel Elan auf das Topspiel vorzubereiten. Der TuS Ferndorf musste hingegen am vergangenen Samstag beim Longericher SC Köln ran, das bisher einzige Team, welches dem Spitzenreiter im Hinspiel einen Punkt abtrotzen konnte. Bergold, Ritter & Co. wollen dies am Samstag gerne ändern.

„Für uns ist es nicht nur ein Topspiel mit voller Kapelle, sondern auch eine Partie für eine gute Sache“, erklärt Geist. „Handball mit Haltung, das ist wofür wir als HSG Hanau stehen und diese Botschaft möchten wir auch am Samstagabend mit unseren Trikots und gemeinsam mit der Baugesellschaft Hanau nach außen tragen. Wir freuen uns auf tolle Stimmung von den Rängen und einen spannenden Handballabend. Wir wollen 60 Minuten alles in die Waagschale werfen und die Zuschauer begeistern.“ 


Artikel geschrieben von Lucas Mertsching am 29.02.2024
Samstag, 02.03.24
um 19:30 Uhr
Hanau

Ferndorf
Schiedsrichter
Stefan Bendel
Paul Schulte-Coerne
(Dortmund)
(Wickede)
Zeitnehmer
Dirk Kalle
Sekretär
Ulrike Kalle
news-hsghanau-2-gesungen-2024.JPG
Pressebericht
Di, 26.03.24 - 548 Aufrufe
Schwächephase zur Unzeit
HSG Hanau II verliert 28:34 gegen abgezocktes Spitzenteam
news-interview-niklas-schierling.JPG
Pressebericht
Di, 26.03.24 - 682 Aufrufe
Talentierter Handballer dank Grundschulfreundin
Youngster Niklas Schierling will bei HSG Hanau gestandener Drittliga-Spieler werden
news-heimsieg-homburg-2024.jpg
Bericht
Do, 24.03.24 - 606 Aufrufe
Viel Energie mit auf die Platte gebracht
HSG Hanau gewinnt in 3. Liga gegen Aufsteiger TV 1878 Homburg
news-ticketing-gelnhausen.JPG
Bericht
Do, 24.03.24 - 519 Aufrufe
Zusätzliche Tickets für Lokalderby am Gründonnerstag
HSG Hanau empfängt TV Gelnhausen – Weitere Stehplatzkarten ab Montag verfügbar
news-hsghanau-2-gensungen.JPG
Pressebericht
Mi, 23.03.24 - 404 Aufrufe
Siebenmeter-Killer setzt auf Mentaltraining
Max Gronostay, Torhüter der HSG Hanau II, hat sich geistig weitergebildet
pressemitteilung-hsghanau-brueckentag.jpg
Bericht
Mi, 22.03.24 - 306 Aufrufe
Sportliches Angebot an den Brückentagen
HSG Hanau beteiligt sich am sportlichen Betreuungsangebot für schulpflichtige Kinder

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON