HSG|News
m2
HSG Hanau Logo
Männer 2 - Oberliga Hessen
Saison 2023/2024
Hessischer Handballverband
Foto: HSG Hanau
Bericht
Mittwoch, 08.11.2023 - Hanauer Anzeiger|642 Klicks
Faustdicke Überraschung knapp verpasst
HSG Hanau II spielt ersatzgeschwächt bei Gensungen/Felsberg stark auf

Ein dickes Ausrufezeichen hat die zweite Mannschaft der HSG Hanau am Samstagabend in der Handball-Oberliga gesetzt, auch wenn das Team von Kai Nober die ganz große Überraschung am Ende knapp verpasste: Beim Meisterschaftsfavoriten ESG Gensungen/Felsberg gaben die Grimmstädter trotz Personalproblemen lange den Ton an, erst als Hanau die Kräfte verließen, konnten die Nordhessen sich die Führung schnappen und sich letztlich mit 27:24 durchsetzen.

(rob) Krankheit und Verletzungen hatten den Kader der Grimmstädter im Vorfeld reichlich ausgedünnt, weshalb die HSG die Reise nach Gensungen mit lediglich neun Feldspielern antreten konnte - darunter waren zwei A-Jugendliche. Von diesen ungünstigen Vorzeichen ließen sich die Gäste allerdings nicht entmutigen und beeindruckten von der ersten Minute an mit einer disziplinierten Umsetzung der taktischen Marschroute. „Wir hatten uns einen Plan zurechtgelegt, und der ist 44 Minuten lang sehr gut aufgegangen“, war Kai Nober mehr als angetan von dem, was seine Mannschaft beim Tabellendritten darbot.

Obwohl die Hanauer hier und da improvisieren mussten, stellten sie eine sehr stabile Abwehr, die „aggressiv und aktiv gegen den Ball“ arbeitete und „die Räume im Zentrum verdichtete“, wie Kai Nober zufrieden feststellte. Da seine Mannschaft im Angriff außerdem clever und geduldig agierte, konnte sie im Positionsangriff immer wieder Nadelstiche setzen. Die erste Hälfte gehörte somit klar der HSG, die fünf Minuten vor dem Seitenwechsel mit sechs Toren führte und beim Halbzeitpfiff noch mit 16:13 in Front lag.

Mit zunehmender Spieldauer ließen beim jungen Hanauer Team die Kräfte allerdings allmählich nach, weshalb sich die ESG langsam heranarbeiten konnte. Eine Viertelstunde vor Schluss glich Gensungen aus und zog kurz darauf auf 24:20 davon, der HSG gelang dabei in 15 Minuten lediglich ein Treffer, wobei sie zwei Siebenmeter vergab. „Da ist das Spiel dann gekippt, auch wenn wir kurz vor Schluss noch einmal herangekommen sind“, bedauerte Kai Nober, dass sein Team den Vorsprung nicht bis zum Ende halten konnte. „Trotz einer hervorragenden Mannschaftsleistung stehen wir mit leeren Händen da, aber das war heute ein weiterer Schritt nach vorne in unserer Entwicklung“, kommentierte der HSG-Coach die 24:27-Niederlage.

HSG Hanau II: Gronostay, Scholz; Busse (8/3), Graichen (1), Grefing, Hein (5), Kirchherr (2), Mesika, Moock (3), Scholl (4), Steiner (1) - Schiedsrichter: Mäkitalo / Schäfer - Siebenmeter: ESG 2/1, HSG II 7/3 - Zeitstrafen: ESG 5, HSG II 3

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 08.11.2023
Artikel übernommen von Lucas Mertsching am 08.11.2023
news-hsghanau2-bruchkoebel.jpg
Pressebericht
Fr, 22.11.23 - 710 Aufrufe
Beste Werbung für den Handballsport
HSG Hanau II und SG Bruchköbel zwischen gemeinsamer Trauer und packendem Derby
Bericht
Fr, 22.11.23 - 557 Aufrufe
B-Jugend mit der Chance auf mehr
Spielplan der Meisterrunde steht fest
news-hanau-hlz-friesenheim-h.jpeg
Bericht
Fr, 19.11.23 - 870 Aufrufe
14 Minuten keinen Gegentreffer zugelassen – Hanau gewinnt in Hochdorf
33:23 beim HLZ Friesenheim-Hochdorf in der 3. Liga Staffel Süd-West
Bericht
Fr, 19.11.23 - 544 Aufrufe
Deutlicher Heimsieg der 3. Mannschaft
Niederhüfner spielprägender Akteur beim 40:28 (18:14) über Seligenstadt II
news-hsghanau-a-jugend-19-11-2023.jpg
Bericht
Fr, 19.11.23 - 785 Aufrufe
A-Jugend baut Siegesserie weiter aus
29:21 gegen JSG Bieberau/Modau
news-hsghanau-ii-bruchkoebel.JPG
Pressebericht
Fr, 19.11.23 - 812 Aufrufe
Nervenaufreibendes Derby ohne Sieger in der Oberliga
Hanau II holt in Endphase in Bruchköbel einen Zwei-Tore-Rückstand auf

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON