HSG|News
zurück zur Startseite
Youngster werfen HSG Hanau II zum Sieg
Foto: Anke Horn
Pressebericht
Montag, 20.12.2021 - Hanauer Anzeiger|12.944 Klicks
Youngster werfen HSG Hanau II zum Sieg
Sonderlob für Schiefer, Horn und Busse
Die HSG Hanau II beendet das Handballjahr mit einem Sieg: Bei der MSG Umstadt/Habitzheim hat sich Oberligist HSG Hanau II nach langem Ringen schließlich souverän mit 27:22 (12:11) durchgesetzt und konnte sich dabei vor allem auf seine jungen Spieler verlassen.

Die Zuschauer erlebten ein temporeiches Spiel mit offenem Visier, in dem die Gäste aus Hanau zunächst knapp in Führung lagen, ohne sich jedoch absetzen zu können. Die 6:0-Abwehr der ersatzgeschwächten Hanauer stand gut und stellte Jonas Schneider, den torgefährlichsten Spieler der Hausherren, weitgehend kalt.

„Wir haben außerdem wenige technische Fehler gemacht und uns gute Chancen herausgespielt“, war HSG-Coach Norbert Wess größtenteils zufrieden mit der Leistung seines Teams im ersten Durchgang, „nur leider haben wir diese guten Möglichkeiten nicht immer genutzt, das war wie eine Blockade.“ Wegen der ausbaufähigen Chancenverwertung ging es für die Grimmstädter daher nur mit einer hauchdünnen Führung in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff stand die Hanauer Defensive „noch engmaschiger, wodurch wir im Eins-gegen-eins besser verteidigt haben“, erklärte Wess. Der Vorsprung der Gäste wuchs folgerichtig leicht an, über weite Strecken der zweiten Halbzeit lagen die Hanauer mit etwa vier Treffern in Front und ließ die Hausherren nicht mehr ernsthaft verkürzen.

„Wir waren insgesamt einfach besser besetzt“, stellte der HSG-Coach zufrieden fest und meinte damit nicht nur den erneut sicheren Schlussmann Max Gronostay, sondern vor allem seine jungen Spieler: Dem zwölffachen Torschützen Benjamin Horn bescheinigte sein Trainer „vorne wie hinten ein sehr starkes Spiel“, Cedric Schiefer und der A-Jugendliche Philipp Busse steuerten weitere elf Treffer für das Torekonto der Hanauer bei.

Umstadt versuchte im zweiten Durchgang zwar noch, den Spielfluss der Gäste durch offensivere Deckungsvarianten zu stören - zum Beispiel mit einer versetzten Abwehr gegen Schiefer - „aber wir hatten auf alles eine Antwort. Das war“, wie Wess hochzufrieden anmerkte, „eine ganz starke Leistung von uns und ein sehr guter Jahresabschluss.“

HSG Hanau II: Gronostay, Naß; Bachmann, Busse (3), Graichen, Horn (12/2), D. Kegelmann (1), Niederhüfner, Kirchherr, Schiefer (8), Scholl, Siegmund (1/ 1), Stengel (1), Wadel (1)

Schiedsrichter: Ernst / Henkel
Siebenmeter: MSG 6/ 5, HSG II 5/3
Zeitstrafen: MSG 3, HSG II 5
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Schevardo (MSG, 11., grobes Foul) und Graichen (HSG, 53., dritte Zeitstrafe)
Zuschauer: 200

rob
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 20.12.2021
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 20.12.2021
News-Center
Suche nach...
A_2021_22_09.jpg
Pressebericht
Mo, 11.04.22 - 6.546 Aufrufe
A-Jugend der HSG Hanau steht im Viertelfinale
Pfull_nach_web.jpg
Bericht
Mo, 10.04.22 - 7.121 Aufrufe
Leidenschaft und Kampf reichen nicht: HSG Hanau verliert auch in Pfullingen
Jannik Ruppert erzielt neun Tore
A_2021_22_03.jpg
Pressebericht
Mo, 07.04.22 - 7.175 Aufrufe
Hanaus A-Jugend erwartet ein Hexenkessel
0001_web.jpg
Bericht
Mo, 06.04.22 - 7.582 Aufrufe
'Abend der Demokratie' im CPH Hanau
HSG Hanau veranstaltet außergewöhnlichen Netzwerkabend
Hannes_Geist_Pfulligen_vor_web.jpg
Bericht
Mo, 06.04.22 - 7.861 Aufrufe
Zweites Auswärtsspiel in Folge: HSG Hanau muss nach Pfullingen
Personalsituation weiterhin angespannt
A_2021_22_08.jpg
Pressebericht
Mo, 04.04.22 - 7.916 Aufrufe
Überragender Moock führt HSG-Jugend zu Hinspielsieg
DHB-POKAL Hanaus A-Junioren schlagen Allach 35:31

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON