HSG | News
JBLH: Der Lokalrivale aus Gelnhausen ist leichter Favorit
Foto: HSG Hanau
Pressebericht
Freitag, 21.05.2021 - Hanauer Anzeiger | 3.121 Klicks
JBLH: Der Lokalrivale aus Gelnhausen ist leichter Favorit
HSG Hanau startet am Samstag in den Kampf um den deutschen Jugendpokal
Nach dem Abbruch der regulären Saison und dem Ausscheiden im Kampf um die deutsche Meisterschaft ist die Spielzeit für die A-Jugend der HSG Hanau noch nicht beendet, denn die Nachwuchshandballer treten ab dem Wochenende im deutschen Jugendpokal an. Als erster Gegner wartet dort am Samstag ab 12.30 Uhr mit dem TV Gelnhausen der Lokalrivale schlechthin, mit dem sich die Hanauer sicherlich ein umkämpftes Derby liefern werden.

Ziel der Gelnhäuser wie der HSG dürfte es sein, sich durch einen Sieg eine möglichst gute Ausgangslage in der Gruppe C zu verschaffen, denn von den vier Mannschaften in der Gruppe – neben Hanau und dem TVG sind das noch die TSG Münster und die NSG EHV/Nickelhütte Aue – zieht nur der Gruppensieger ins Halbfinale um den erstmals ausgetragenen deutschen Jugendpokal ein, wo er auf einen der drei anderen Gruppensieger trifft. Da in der Gruppe in einfacher Runde gespielt wird, hat jede Mannschaft lediglich drei Partien und muss deshalb so früh wie möglich Punkte sammeln, um die Chance auf den Halbfinaleinzug nicht zu verspielen.

Auf dem Papier sind die Gäste aus Gelnhausen leichter Favorit, denn sie konnten sowohl während der abgebrochenen Saison in der Ost-Staffel der A-Jugend-Bundesliga als auch im Kampf um die deutsche Meisterschaft jeweils einen Sieg verbuchen. TVG-Rückraumspieler Lasse Georgi war zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs sogar der erfolgreichste Torschütze seiner Staffel, ihm gelangen in sechs Partien nicht weniger als 40 Treffer.

Die Hanauer warten hingegen seit dem Herbst auf einen Sieg, haben seitdem aber unermüdlich weitergearbeitet. „Das war wirklich sehr gut“, lobt Trainer Hannes Geist den Trainingseifer seiner Spieler, „die Jungs haben sich stetig weiterentwickelt.“ Die guten Leistungen bei den Trainingseinheiten unter der Woche will die HSG nun endlich mit einem Punktgewinn am Wochenende krönen und ihr Potenzial „auf die Platte bringen“, wie Geist betont.

Damit das gelingt, habe die Mannschaft die Erfahrungen aus der Meisterrunde vor einigen Wochen ausgiebig aufgearbeitet. Der Fokus lag nach den Worten des HSG-Trainers dabei auf der Abwehrarbeit: „Wir wollen wieder eine bessere Deckung stellen“, kündigt Geist an, „dadurch Ballgewinne erzielen und ins Tempospiel kommen“ – eine ganz ähnliche Taktik, wie sie auch die erste Mannschaft der HSG immer wieder mit Erfolg anwendet.

Vor dem Duell gegen den Nachbarn dürften die Hanauer Talente jedenfalls bis in die Haarspitzen motiviert sein, auch wenn die Partie wieder ohne Zuschauer stattfindet, dafür aber im Livestream übertragen wird. „Wir haben uns akribisch vorbereitet“, versichert Geist vor dem wegweisenden Duell, „und wollen am Samstag gemeinsam Gas geben.“

rob
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 21.05.2021
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 21.05.2021
zurück zur Startseite
News-Center
Suche nach...      
Bericht
So, 14.07.21 - 866 Aufrufe
#vereinverbindet - Hans-Peter Kehl
Bericht
So, 09.07.21 - 1.013 Aufrufe
HSG Hanau freut sich auf Auftaktderby gegen den TV Kirchzell
Bericht
So, 07.07.21 - 754 Aufrufe
#vereinverbindet - Uwe Just
Bericht
So, 02.07.21 - 1.234 Aufrufe
HSG Hanau und TC Bruchköbel: Vereine im Sportkreis Main-Kinzig unterstützen sich
Besondere Zeiten sorgen für besondere Zusammenarbeit
Meldung
So, 01.07.21 - 2.407 Aufrufe
HSG Hanau freut sich auf jede Menge Derbys 
Staffeleinteilung und Modus für die Spielzeit 21/22 stehen fest
Bericht
So, 11.06.21 - 3.599 Aufrufe
HSG Hanau startet Demokratieförderung im Sport
Mehr gesellschaftliche Verantwortung übernehmen ist das Motto
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON
3. Liga Handball
2000 - 2021  |  Made with passion and in Mainflingen by pate.
Jugendbundesliga-Handball