HSG|News
zurück zur Teamseite
HSG Hanau sorgt im Derby für klare Verhältnisse
Foto: Spenkoch
Pressebericht
Montag, 22.11.2021 - Hanauer Anzeiger|5.836 Klicks
HSG Hanau sorgt im Derby für klare Verhältnisse
Agile Abwehr als Grundlage für Kantersieg gegen den TV Gelnhausen / Dritten Platz gefestigt
Eine Woche nach der Heimniederlage gegen Münster hat die A-Jugend der HSG Hanau rechtzeitig zum Derby zu alter Stärke zurückgefunden: Beim Lokalrivalen TV Gelnhausen sorgte das Team von Adrian Schild schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse und feierte trotz heftiger Gegenwehr der Gelnhäuser einen 39:27 (20:11)-Kantersieg, mit dem sie ihren dritten Platz in der Staffel 3 der Hauptrunde B der A-Jugend-Handball-Bundesliga festigten.

Eine gute, bewegliche Abwehr, die sehr aktiv verteidigte, verschaffte den Gästen schnell einen großen Vorteil. „Wir haben Gelnhausen eigentlich bei jedem Angriff ins Zeitspiel gebracht“, stellte Schild zufrieden fest, dessen Schützlinge nach nicht einmal zehn Spielminuten daher bereits mit 5:1 führten. Es folgte jedoch eine Phase mit weniger konsequenten Aktionen in Abwehr wie Angriff, was der TVG nutzte, um noch in der Anfangsviertelstunde auf einen Treffer zu verkürzen.

Dann drehte Hanau aber erneut auf, punktete mit Ballsicherheit - im gesamten ersten Durchgang leistete sich die HSG keinen einzigen technischen Fehler - und rührte in der Abwehr erneut Beton an. Nach einem Zwischenspurt, durch den die Gäste bis zur 25. Minute auf 17:8 davonzogen, war die Partie praktisch schon entschieden. Die Seiten wechselten die beiden Mannschaften beim Stand von 11:20 aus Sicht der Gastgeber.

„Gelnhausen hat sich allerdings keineswegs aufgegeben, Hut ab“, zollte Schild dem unermüdlich kämpfenden Gegner Respekt, der trotz des deutlichen Rückstands nichts unversucht ließ, um wieder heranzukommen - und unter anderem mit zwei offensiven Abwehrspielern verteidigte.

Um die HSG in Bedrängnis zu bringen, war das allerdings zu wenig. „Wir standen in der Abwehr zwar nicht mehr so sicher wie in der ersten Hälfte“, räumte Schild ein, „aber dafür hatten wir im Angriff jede Menge Zug zum Tor.“ Auf jeden Treffer der Gelnhäuser hatten die Gäste daher die entsprechende Antwort parat, sodass der Vorsprung nicht mehr in Gefahr geriet und sogar noch anwuchs. Die Hanauer konnten dabei durchwechseln, sodass beim 39:27-Kantersieg nahezu jeder Feldspieler ein Tor erzielte.

HSG Hanau: Spenkoch, Weigand; Busse (12/5), Csaba (1), Fuchs, Gutknecht (4), Moock (3), Müller (1), Pogadl (3), Prüfert (4), Schierling (5), Scholl (5), Warm (1)

Schiedsrichter: A. Weber / C. Weber
Siebenmeter: TVG 3/3, HSG 6/5
Zeitstrafen: TVG 3, HSG 4
Zuschauer: 80

rob
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 22.11.2021
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 22.11.2021
News-Center
Suche nach...
20220123 VB Dotzheim.JPG
Pressebericht
Mo, 28.03.22 - 7.143 Aufrufe
HSG Hanau II muss dreimal in fünf Tagen ran
HSG_Konstanz_Ahens_web.jpg
Bericht
Mo, 28.03.22 - 8.832 Aufrufe
Aufstiegsrunde: HSG Hanau unterliegt gegen Top-Favorit Konstanz deutlich
Ohne Sieben! Hanauer Personalnot deutlich erkennbar
A_2021_22_10.jpg
Pressebericht
Mi, 24.03.22 - 8.363 Aufrufe
A-Jugend will weniger Ehrfurcht zeigen
HSG Hanau muss sich gegen Rhein-Neckar Löwen nach 18:47-Klatsche mehr wehren
20211204Obernburg.jpeg
Pressebericht
Mi, 24.03.22 - 8.363 Aufrufe
Hanau II wird von Bürgel überrannt - 21:29
A_2021_22_02.jpg
Pressebericht
Di, 23.03.22 - 8.380 Aufrufe
JBLH: HSG-Jugend chancenlos beim Top-Favoriten
Hinspiel 1/16-Finale: Rhein-Neckar Löwen - HSG Hanau 47:18 (25:8)
Konstanz_vor_web.jpg
Bericht
Di, 23.03.22 - 9.111 Aufrufe
HSG Hanau empfängt zum Auftakt Top-Favorit Konstanz 
Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON