HSG|News
Saisonfinale gegen Emsdetten in der Main-Kinzig-Halle
Foto: Moritz Göbel
Bericht
Freitag, 26.05.2023|Bericht von Lucas Mertsching|1.593 Klicks
Saisonfinale gegen Emsdetten in der Main-Kinzig-Halle
HSG Hanau verabschiedet zum Abschluss mit Strohl, Tomm und Ireland drei Spieler

Handball-Drittligist HSG Hanau absolviert am Samstagabend (19:30 Uhr) sein letztes Spiel der Saison 2022/23. Die Grimmstädter haben den TV Emsdetten in der Main-Kinzig-Halle zu Gast. Ein hochkarätiges Duell in der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga. Zum großen Saisonfinale stehen allerdings auch drei Verabschiedungen auf dem Programm. Die Partie wird präsentiert vom Bronzeschmied-Spieltagspartner Globus Markthalle Maintal.

„Es ist immer toll, wenn man sein letztes Saisonspiel zu Hause hat“, freut sich HSG-Cheftrainer Hannes Geist auf den Schlagabtausch mit dem TVE. „Das gibt uns auch die Gelegenheit, um einen würdigen Rahmen zu bieten. Wir wollen ein geiles Spiel auf die Platte bringen, unsere Fans damit abholen und danach gemeinsam die Saison Revue passieren lassen.“

Drei Abgänge zum Ende der Saison

Am Samstagabend endete für die HSG Hanau auch die bislang beste Spielzeit der Vereinsgeschichte. Als Meister der Staffel Süd-West und Teilnehmer an der Aufstiegsrunde werden die Grimmstädter dabei auch drei Spieler verabschieden: Vereins-Ikone und Eigengewächs Marc Strohl wird das Team verlassen, genauso wie Torhüter Fabian Tomm und der Neuseeländer Luke Ireland. Dementsprechend dürfte es in der Main-Kinzig-Halle am Samstagabend emotional werden.

Im Rahmen des Handballabends bietet die HSG auch wieder einen Aperol-Stand im Foyer der Main-Kinzig-Halle an. Nach dem Spiel werden die Mannschaft und das Betreuerteam geschlossen in das Central am Hanauer Marktplatz wandern und dort den Saisonabschluss feiern. Gerne dürfen sich Fans, Freunde und Partner hierbei anschließen.

Hanau kann Aufstiegsrunde mit ausgeglichenem Punktekonto beenden

Handball wird natürlich auch noch gespielt. Sportlich gesehen geht es für beide Mannschaften allerdings mehr um das Prestige. Sowohl Hanau als auch Emsdetten möchten die Spielzeit 2022/23 gerne mit einem Sieg beenden. Hanau könnte zudem mit zwei weiteren Zählern sein Punktekonto in der Aufstiegsrunde ausgleichen – trotz aller Verletzungssorgen und vieler anderer starker Mannschaften ein Achtungserfolg für das junge Team. Der Kampf um den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga ist hingegen schon entschieden: Bereits am vergangenen Spieltag sicherten sich der EHV Aue und der TuS Vinnhorst das Ticket zum deutschen Handball-Unterhaus.

Mit dem TV Emsdetten bekommen es Bergold, Strohl & Co. so zum Abschluss noch einmal mit einem echten Hochkaräter zu tun. Jahrzehntelang spielte der TVE in der 2. Handball-Bundesliga, stieg dann letztes Jahr ab und kämpfte in dieser Saison um den direkten Wiederaufstieg. „Das wird für uns noch einmal eine riesengroße Hürde, in der wir versuchen werden das Maximale auf der Platte zu lassen“, gibt Geist einen Einblick. „Auf uns kommt so viel hochkarätige individuelle Klasse zu, da ist es schwierig jemanden hervorzuheben. Wir müssen versuchen das im Kollektiv zu lösen.“

Aufreibende Partie gegen zweikampfstarke 6:0-Deckung wird erwartet

Geist sieht sein Team für das Duell mit den Nordrhein-Westfalen gut vorbereitet. Unter der Woche im Training habe man sich auf die Stärken des Gegners vorbereitet und werde auch am Samstag wieder versuchen, durch aufopferungsvolle Abwehrarbeit einige Ballgewinne zu provozieren. Auf der gegenüberliegenden Seite kommt dann auf die Hanauer eine körperliche und robuste 6:0-Deckung zu, die mit viel Erfahrung, auch internationaler Art, gespickt ist.

„Wir werden uns vor allem auf unsere Stärken fokussieren“, meint Geist. „Und uns in die Lage versetzen, dass wir nach einer intensiven Trainingswoche das Maximale abrufen können. Dann werden wir sehen, wofür es nach 60 Minuten gereicht hat. Wir wollen unseren Zuschauern noch einmal alles bieten, ein schönes Handballfest abreißen und dann anschließend gemeinsam mit unseren Fans, Unterstützern und Partner gebührend die Saison feiern“, weiß Geist.  

ZUM TICKETSHOP


Artikel geschrieben von Lucas Mertsching am 26.05.2023
Samstag, 27.05.23
um 19:30 Uhr
Hanau

Emsdetten
Schiedsrichter
Sven Ernst
Johannes Friedhoff
(Fellbach)
(Freiburg)
Zeitnehmer*in:
Nadine Umminger
Sekretär*in:
Martina Stüting
news-hsghanau-heimsieg-saarlouis.JPG
Bericht
Mo, 14.04.24 - 163 Aufrufe
3. Liga: Hanau zähmt die beste Offensive der Staffel
37:32 gegen die HG Saarlouis – 11 Tore von Linksaußen Julian Fulda
news-hsghanau-sponsor-braun-2024.JPG
Bericht
Mo, 12.04.24 - 138 Aufrufe
physio & reha Braun wird Bronzeschmied-Partner
Langjähriger Wegbegleiter der HSG Hanau weitet sein Engagement aus
news-hsghanau-vorbericht-hg-saarlouis.jpg
Bericht
Mo, 11.04.24 - 194 Aufrufe
Beste Offensive der Staffel Süd-West zu Gast
HSG Hanau trifft in Main-Kinzig-Halle auf Tabellenvierten HG Saarlouis
news-hsghanau-ii-offenbach.jpg
Bericht
Mo, 10.04.24 - 280 Aufrufe
HSG Hanau II setzt ein Ausrufezeichen
36:34 (20:17)-Erfolg bei der TSG Offenbach-Bürgel
news-hsghanau-longericher-sc-köln.JPG
Bericht
Mo, 07.04.24 - 226 Aufrufe
HSG Hanau verliert beim Longericher SC Köln
31:36-Niederlage im Staffelduell Fünfter gegen Sechster
news-hsghanau-vorbericht-longerich.jpg
Bericht
Mo, 04.04.24 - 410 Aufrufe
Auswärtsspiel in Köln gegen eingespielten Gegner
HSG Hanau am Samstag beim Longericher SC Köln zu Gast

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON