HSG | News
A-Jugend der HSG Hanau fehlt die Konstanz
Foto: P. Scheiber
Pressebericht
Montag, 26.10.2020 - Hanauer Anzeiger | 10.849 Klicks
A-Jugend der HSG Hanau fehlt die Konstanz
Die A-Jugend-Handballer der HSG Hanau müssen in der West-Staffel der A-Jugend-Bundesliga weiter auf ihren ersten Punktgewinn warten: Am Samstag unterlag das Team von Hannes Geist dem VfL Eintracht Hagen mit 23:28 (11:14). Zum Verhängnis wurde den Hanauern einmal mehr ihre mangelnde Konstanz.

Dabei weckte der Auftritt der Gastgeber in der ersten Halbzeit die Hoffnung auf die ersten Zähler in dieser Spielzeit, denn die Hausherren zeigten eine gute Vorstellung und lieferten sich mit Hagen ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem die HSG zunächst stets knapp die Nase vorn hatte. „Wir waren sehr gut im Spiel“, lobte Geist seine Mannschaft, die das Duell bis zum 10:10 (25.) völlig ausgeglichen gestaltete. Bis zur Pause setzten sich die Gäste auf 14:11 ab.

Nach dem Seitenwechsel hatte Hanau in Überzahl die Chance, den Rückstand schnell wieder zu verkürzen, konnte diesen Vorteil aber nicht nutzen und musste den VfL sogar auf sechs Tore davonziehen lassen. „Da haben wir viele falsche Entscheidungen getroffen“, monierte Geist, der mit dem Auftritt seines Teams im zweiten Durchgang nicht mehr zufrieden sein konnte. Zwar verkürzten die Gastgeber zwischenzeitlich wieder auf drei Treffer, beim 16:24 knapp zehn Minuten vor dem Abpfiff war die Messe in der Doorner Halle endgültig gelesen.

Die 23:28-Niederlage sei letztlich verdient, wie der HSG-Coach betonte, denn seine Mannschaft „hatte 35 Minuten, in denen wir zu wenige gute Entscheidungen getroffen haben.“ Zwar habe Schlussmann Benedikt Weigand eine starke Leistung gezeigt, die anderen Mannschaftsteile hätten mit seiner Form aber nicht mithalten können. Ohne den am Knöchel verletzten Vincent Schramm und Niklas Schierling, der sich wegen eines Corona-Verdachtsfalls in seinem Umfeld vorsorglich in Quarantäne begeben musste, fehlten personelle Alternativen.

HSG Hanau: Justin Hohenberger, Benedikt Weigand; Philipp Busse (4), Alen Durmic (5/2), Marlon Faust (3), Leon Gutknecht (2), Peer Kreuzkam, Max Moock (3), Joel Petek, Cedric Schiefer (2), Torben Scholl, Justin Aron Schreiber, Nils Schröder (2), Miguel Vazques (2).

Schiedsrichter: Fleck/Köhler
Siebenmeter: HSG 3/2, VfL 2/1
Zeitstrafen: HSG 4, VfL 4
Zuschauer: 20

rob
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 26.10.2020
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 26.10.2020
zurück zur Startseite

News-Center
Suche nach...      
Bericht
Fr, 14.05.21 - 23 Aufrufe
HSG Hanau erwartet den TuS Dansenberg zum Endspiel
Abschlussspiel der Vorrunde in der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga
Bericht
Fr, 13.05.21 - 404 Aufrufe
Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga: HSG Hanau verliert beim VfL Pfullingen
Geist-Team beweist tolle Moral
Bericht
Fr, 11.05.21 - 643 Aufrufe
Wegweisendes Spiel für die HSG Hanau beim heimstarken VfL Pfullingen
Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga
Bericht
Fr, 09.05.21 - 1.196 Aufrufe
Hanauer Handball-Märchen in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga geht weiter
36:26-Sieg gegen den TV Willstätt
Bericht
Fr, 08.05.21 - 321 Aufrufe
Großer Saal im TVK-Vereinsheim wird zum Testzentrum umfunktioniert
Praktisches Angebot nicht nur für alle Kesselstädter
Bericht
Fr, 06.05.21 - 938 Aufrufe
HSG Hanau will auch dem TV Willstätt einen leidenschaftlichen Kampf bieten
Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON
3. Liga Handball
2000 - 2021  |  Idee, Design & Umsetzung by pate.
Jugendbundesliga-Handball