HSG|News
Offensiv blass: Bitterer Auftakt für HSG Hanau II
Foto: HSG HANAU
Pressebericht
Montag, 11.09.2023 - Hanauer Anzeiger|805 Klicks
Offensiv blass: Bitterer Auftakt für HSG Hanau II
OBERLIGA 17:21-Niederlage gegen Kleenheim-Langgöns / Wadel wohl schwerer verletzt

Gleich in doppelter Hinsicht negativ verlief der Saisonauftakt der HSG Hanau II in der Handball-Oberliga, denn bei der 17:21 (8:10)-Niederlage blieben die Hanauer bei der HSG Kleenheim-Langgöns nicht nur ohne Punkte, sondern müssen auch um Linkshänder Jannik Wadel bangen, der sich am Knie verletzte. Beim ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Kai Nober überzeugten die Grimmstädter zwar in der Abwehr, blieben in der Offensive allerdings zu harmlos.


Die Partie war von Beginn an von starken Abwehrreihen geprägt - hier die offensive Deckung der Mittelhessen, die zeitweise im 3:3 verteidigten, dort die deutlich defensivere 6:0-Variante der Gäste. Die beiden Deckungssysteme waren zwar grundverschieden, aber ähnlich effektiv, denn Tore waren schon in der Anfangsviertelstunde, an deren Ende Kleenheim mit 5:3 führte, Mangelware. Gestützt auf seine starke Defensive konnte sich Hanau anschließend zwar kurzzeitig die Führung schnappen, beim Seitenwechsel lagen die Hausherren aber wieder in Front. Und diese bauten ihre Führung nach dem Wiederanpfiff rasch deutlich aus, zogen auf 18:10 davon. In dieser Phase mussten die Grimmstädter auch den Ausfall von Jannik Wadel verkraften, dem nach einem Abpraller ein Gegenspieler ins gestreckte Knie sprang. „Wir hoffen, dass es nicht so schlimm ist, wie es im Moment aussieht“, sagte Kai Nober.


Dessen Team ließ währenddessen gerade im Angriff viel vermissen: „Wir haben es nicht geschafft, unser Leistungsvermögen abzurufen. Wir müssen unsere Angriffe konsequenter und disziplinierter vortragen und unsere Chancen nutzen, um uns zu belohnen“, forderte der Hanauer Trainer. Auf seine Abwehr konnte sich Nober indes vor allem in der Schlussviertelstunde verlassen, als die „kompakte und aggressive“ Deckung mit „zwei guten Torhütern dahinter“ nur zwei Gegentore zuließ. Diese Vorlage konnte das Team im Angriff aber nur begrenzt nutzen und bis zum Schlusspfiff lediglich verkürzen, ohne Kleenheim noch einmal ernsthaft gefährden zu können.


HSG Hanau II: Gronostay, Scholz; Busse (2), Christoffel (3), Graichen (1), Kreuzkam (4/1), Mehrpahl (1), Moock, Müller (1), Schierling, Scholl (4), Schröder (1), Steiner, Wadel - Schiedsrichter: Schubert / Schulz - Siebenmeter: Kleenheim 1/1, Hanau II 2/1 - Zeitstrafen: Kleenheim 3, Hanau II 3


Alle wichtigen Infos zum Handballgeschehen in der Region und rund um unsere HSG Hanau finden sich auf Hanauer.de Gronostay, Scholz; Busse (2), Christoffel (3), Graichen (1), Kreuzkam (4/1), Mehrpahl (1), Moock, Müller (1), Schierling, Scholl (4), Schröder (1), Steiner, Wadel - Schiedsrichter: Schubert / Schulz - Siebenmeter: Kleenheim 1/1, Hanau II 2/1 - Zeitstrafen: Kleenheim 3, Hanau II 3

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 11.09.2023
Artikel übernommen von Lucas Mertsching am 13.09.2023
news-hsghanau-II-tvh-II.jpg
Pressebericht
Fr, 08.05.24 - 430 Aufrufe
HSG Hanau II unterliegt Hüttenberger U23
23:25-Niederlage im Kellerduell
news-hsghanau-duesseldorf-ratingen-heimsieg.JPG
Bericht
Fr, 05.05.24 - 325 Aufrufe
3. Liga: Hanau belohnt sich für großen Kampf
HSG geht gegen Düsseldorf-Ratingen an das Äußerste – Sieben Tore von David Rivic
news-hsghanau-II-vorbericht-huettenberg.JPG
Pressebericht
Fr, 04.05.24 - 404 Aufrufe
Schicksalsspiel für die HSG Hanau II
Oberliga: Gegen direkten Konkurrenten TV Hüttenberg II zählt nur ein Sieg
news-vorbericht-interaktiv-handball-2024.jpg
Bericht
Fr, 02.05.24 - 296 Aufrufe
Duell mit dem Tabellenletzten der Staffel Süd-West
HSG Hanau empfängt am Samstag Interaktiv.Handball Düsseldorf-Ratingen

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON