HSG|News
zurück zur Teamseitezurück zum News-Center
HSG Hanau nach Drittligasieg gegen Kirchzell alleiniger Tabellenführer
Foto: HSG HANAU
Bericht
Sonntag, 05.02.2023|Bericht von Lucas Mertsching|1.556 Klicks
HSG Hanau nach Drittligasieg gegen Kirchzell alleiniger Tabellenführer
31:28 beim Mehrgenerationentag in der Main-Kinzig-Halle

Zwei hart erkämpfte Punkte für die Handballer der HSG Hanau. Am frühen Sonntagabend triumphierte die junge Mannschaft von Trainer Hannes Geist mit 31:28 (17:10) im Heimspiel gegen den TV Kirchzell und behauptet damit weiterhin die Tabellenführung in der 3. Liga Staffel Süd-West. Wichtige Big Points für die Grimmstädter, die bei einem absolvierten Spiel mehr nun vier Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze haben. Der ärgste Verfolger aus Ferndorf patzte am Wochenende in seinem Auswärtsspiel bei der HSG Rodgau Nieder-Roden.

„Eigentlich könnte ich hier jetzt lachend stehen“, meinte Geist im anschließenden Trainergespräch. „Mit der Niederlage von Ferndorf ist uns gestern ein schönes Geschenk gemacht worden und wir haben heute unsere Hausaufgaben erledigt, aber irgendwie fühlt sich dieser Sieg komisch an. Wir werden das aufarbeiten.“

480 Zuschauer hatten am späten Sonntagnachmittag den Weg in die Main-Kinzig-Halle gefunden. Darunter auch Gruppen des Seniorenpflegeheims Domicil, des Albert Schweitzer Kinderdorfs und der Deutschen Pokalmeister-Mannschaft der Turnerschaft Steinheim von 1972 auf besondere Einladung, denn zum ersten Mal seit 2020 hatte die HSG wieder zu einem Mehrgenerationentag geladen. Während es draußen nieselte, ließ es sich im Foyer der Halle bei Kaffee und Kuchen für das anstehende Heimspiel stärken.

Kräftezehrender Schlagabtausch in der Main-Kinzig-Halle

Viel Kraft brauchte auch das Team um Kapitän Jannik Ruppert und Torhüter Jan Adanir, denn Kirchzell erwies sich als unangenehmer Gegner, der trotz zwischenzeitlichem hohen Rückstand nie aufsteckte. „Das war heute ein Phasenspiel“, so Geist später, dessen Mannschaft sich in der letzten Viertelstunde noch selbst aus dem Konzept und so den Gegner zurück in das Spiel brachte.

Dass der TV Kirchzell, der weiterhin gegen den Abstieg kämpft, sich teuer verkaufen würde, war schon in den ersten Minuten der ersten Hälfte zu spüren. So waren es zunächst die Gäste, die mit 3:1 durch Joshua Osifo in Führung gingen (5. Minute). Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Hanau noch zu wenig die eigenen Möglichkeiten genutzt und sich mehrere schnelle Gegentore gefangen. Es dauerte aber nicht lange, da besorgte Marc Strohl zunächst den Ausgleich, ehe Max Bergold den 4:3-Führungstreffer nachlegte (8.).

Obwohl Tim Häufglöckner für den TVK noch einmal die Führung zurück erkämpfte (8:7/16.), hatte Hanau mehr vom Spiel und setzte sich gegen Ende der ersten Halbzeit immer weiter ab. Dem 13:9 (25.) von Kreisläufer David Rivic ließ Max Bergold den 17:10-Halbzeitstand folgen.

In der hart geführten Partie, mit vielen Zeitstrafen auf beiden Seiten, kam Hanau mit viel Druck aus der Kabine und schaffte es schnell, die Führung weiter auszubauen – trotz einer roten Karte gegen Kreisläufer Dziugas Jusys (33.). Bis auf neun Tore Differenz trieben die Hausherren den Zwischenstand in die Höhe. Julian Fulda schloss einen weiteren schönen Konter zum zwischenzeitlichen 28:19 (48.) ab.

Wie aber schon zu Beginn der Saison einige Male gesehen, zog sich nun plötzlich ein Bruch durch das Spiel der Grimmstädter. „Da bringen wir den Gegner selbst wieder in die Partie zurück“, monierte Geist, der von der Seitenlinie mit ansehen musste, wie sein Team eine ganze Reihe an Tempogegenstößen und Siebenmetergegentoren kassierte.

Kirchzell bäumte sich noch einmal auf und legte einen 7:0-Torlauf hin. Der erfahrene Tom Spieß brachte die Gäste beim 26:28 (56.) doch noch einmal heran. Den Deckel drauf machte dann aber Rivic mit seinem sechsten Tagestreffer zum 30:26 (58.).  

Aufstellung HSG Hanau: Adanir, Tomm; Fulda (2), Schiefer, Ruppert (3), Bergold (5/2), Rivic (6), Marquardt (3), Ireland, Strohl (2), Ahrensmeier (3), Gerst (4), Jusys, Ritter (3),

Aufstellung TV Kirchzell: Mattern, Jörg; Meyer-Ricks (1), Osifo (3), Ihmer, Spieß (10/6), Heinrich, Hauptmann, David (3), Schnellbacher (3), Häufglöckner (5/1), Löffelmann, Soloviov, Blank (1), Polixenidis (2).

Zeitstrafen: 8:12 Min. – Siebenmeter: 2/2:7/8. – Rote Karte: Dziugas Jusys (33. Min.). – Zuschauer: 480. – Schiedsrichter: Felix Henker, Stefan Schirmacher.

Stimmen zum Spiel:

Alexander Hauptmann: (Trainer TV Kirchzell): „Ich glaube wir haben heute einen verdienten Hanauer Sieg gesehen. Am Anfang führen wir mit 3:1, haben dann aber drei freie Bälle verworfen und fünf Zeitstrafen alleine in der ersten Hälfte erhalten. Das was wir uns eigentlich vorgenommen hatten, haben wir nur die ersten zehn Minuten umsetzen können. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte macht Hanau das richtig gut und ist mit neun Toren weg, aber dann gab es einen Bruch im Spiel. Plötzlich sind wir noch einmal auf zwei Tore ran, bekommen dann aber doch noch die Zeitstrafe und das Spiel war entschieden.“

Max Bergold (Linksaußen HSG Hanau): „Dass wir eine so hohe Führung noch verspielen ist natürlich ärgerlich, zeigt aber auch, dass Kirchzell eine starke Kämpfermentalität hat. Die brauchen sie auch im Abstiegskampf, denn da zählt jeder Punkt. Deswegen war ich mir sicher, dass der TVK bis zum Ende alles geben wird. Am Ende vom Tag zählen aber die zwei Punkte, die wir erfolgreich erobern konnten und damit endlich die alleinige Tabellenführung innehaben.“

David Rivic (Kreisläufer HSG Hanau): „Wir sind gut gestartet und sind nach unserem Gameplan gegangen und ich glaube das hat auch sehr gut funktioniert. Wir waren sehr aktiv auf den Halbpositionen und unsere Außen waren heute auch gut drauf. Am Ende haben wir selbst noch einmal Spannung reingebracht und leider erst spät den Sack zumachen können.“

 

Artikel geschrieben von Lucas Mertsching am 05.02.2023

News-Center
Suche nach...
news-spieltagspartner-11teamsports-hanau.webp
Bericht
Männer 1
Do, 12.05.23 - 175 Aufrufe
11teamsports Hanau präsentiert das 3. Heimspiel der Aufstiegsrunde
Erstklassiger Service und Beratung
news-hsg-hanau-krefeld-niederrhein.jpg
Bericht
Männer 1
Do, 11.05.23 - 657 Aufrufe
Grimmstädter erwarten die HSG Krefeld Niederrhein
Geist: „Wollen wieder emotional alles auf der Platte lassen“
news-hsghanau-verlaengert-mit-jusys.JPG
Bericht
Männer 1
Do, 11.05.23 - 436 Aufrufe
HSG Hanau bindet Kreisläufer Dziugas Jusys bis 2025
Großgewachsener Litauer kann in Angriff wie Abwehr spielen
news-hsghanau-hildesheim-2022-23.JPG
Bericht
Männer 1
Do, 08.05.23 - 672 Aufrufe
Großer und leidenschaftlicher Kampf bleibt unbelohnt
Geist-Sieben beim 27:31 in Hildesheim unterlegen – 10 Treffer von Luca Braun
news-dean-and-david-2023.JPG
Bericht
Männer 1
Do, 06.05.23 - 569 Aufrufe
Verpflegung für die HSG durch Dean & David
Restaurantkette aus dem Forum Hanau stellt Speisen für die Auswärtsfahrten
news-hanau-in-hildesheim.JPG
Bericht
Männer 1
Do, 05.05.23 - 587 Aufrufe
„Umschaltspiel ist unsere größte Waffe“
HSG Hanau vor Aufstiegsrunden-Duell in Hildesheim – 4:4 Punkte aus den ersten vier Spielen

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON