HSG|News
zurück zur Startseitezurück zum News-Center
Erneut kein Sieg für A-Jugend
Foto: Scheiber
Pressebericht
Montag, 31.10.2022 - Hanauer Anzeiger|620 Klicks
Erneut kein Sieg für A-Jugend
BUNDESLIGA HSG Hanau verliert in Nieder-Olm / Coach Schild sieht Schritt in richtige Richtung

Die A-Jugend der HSG Hanau hat auch beim TV Nieder-Olm nicht punkten können. Beim Spitzenteam der Mitte-Staffel der A-Jugend-Bundesliga zeigte sich das Team von Adrian Schild im Vergleich zur Vorwoche zwar stark verbessert und war rund 40 Minuten lang auf Augenhöhe, musste sich den Rheinhessen am Ende aber mit 22:28 (12:14) geschlagen geben. Während Nieder-Olm damit seinen Platz in der Spitzengruppe der Tabelle festigt, warten die Hanauer weiterhin auf ihren zweiten Saisonsieg.

Die HSG spielte zu Beginn stark auf und lag anfangs in Führung. Nach der Anfangsphase hatten die Gastgeber zwar meist knapp die Nase vorn, den Grimmstädtern gelang es aber immer wieder, den Ausgleich zu erzielen. „Wir sind wirklich gut ins Spiel gekommen und waren zu Beginn auch das bessere Team“, freute sich Adrian Schild über den starken Auftritt seines Teams. Lediglich das Wurfpech machte den Hanauern zu schaffen, die im Spielverlauf mehrmals am Innenpfosten scheiterten. Zum Pausenpfiff lag Hanau mit zwei Toren zurück, womit noch längst nichts entschieden war.

Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren aber rasch zwei Tore in Folge nach und der HSG-Coach nahm eine Auszeit, um Nieder-Olm nicht davonziehen zu lassen. „Wir haben da leider in Überzahl zweimal den Ball vertändelt“, ärgerte sich Schild über den schlechten Start in die zweite Hälfte.

Seine Schützlinge trafen daraufhin zwar dreimal in Folge, zeigten ab der 40. Minute aber eine ganz schwache Phase: „Wir haben den Faden verloren und vorne Fehler gemacht, die hinten bestraft wurden“, kommentierte der Trainer der Hanauer den 6:0-Lauf des Gegners, den auch eine weitere Auszeit der Gäste nicht wirklich stoppen konnte.

Diesen Sieben-Tore-Rückstand konnte Hanau in der verbleibenden Spielzeit nicht mehr aufholen, zumal die stark aufspielenden Gastgeber ihren Vorsprung souverän verteidigten. Trotz der erneuten Niederlage war Schild mit der Leistung seines Teams aber nicht unzufrieden: „Wir haben nach der Pleite gegen Leipzig eine Reaktion gezeigt und einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Unsere Abwehr stand wieder gut und unser Rückzugsverhalten war viel besser als am vergangenen Wochenende.“


HSG Hanau: Durmic, Scholz; Csaba (3/1), Geiss (1), Hein, Hetzel (5), Just (1), Koppenhöfer, Kraft (3), Müller (3), Pogadl (3), Prüfert (2), Warm (1), Wittmer

Schiedsrichter: Langer / Schneider

Siebenmeter: TV 3/3, HSG 1/1

Zeitstrafen: TV 2, HSG 2

Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Brednich (51., TV)

Zuschauer: 200

rob

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 31.10.2022
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 02.11.2022

News-Center
Suche nach...
Pressebericht
Fr, 19.12.22 - 316 Aufrufe
Zu viele Ausfälle und Fehler bei HSG Hanau II
anel_durmic.jpg
Meldung
Fr, 19.12.22 - 957 Aufrufe
Anel Durmic ins All Star Team des Deutschland Cups gewählt
hanau-saarlouis-spielbericht-22-23.jpg
Bericht
Fr, 18.12.22 - 804 Aufrufe
Saarlouis der erwartet schwere Brocken
HSG Hanau siegt zum Jahresabschluss mit 35:31 gegen wurfstarke Gäste
angepasstWhatsApp Image 2022-12-16 at 13.35.18.jpeg
Bericht
Fr, 18.12.22 - 873 Aufrufe
Hanauer Talente beim Deutschland Cup
bjoern_christoffel.jpg
Pressebericht
Fr, 17.12.22 - 916 Aufrufe
Es kribbelt noch in den Fingern
3. LIGA HSG Hanaus Björn Christoffel kann nach seinem Abschied als Spieler die Finger nicht so ganz vom Ball lassen
Pressebericht
Fr, 15.12.22 - 315 Aufrufe
Friedrich hofft auf eine Leistungssteigerung
POKALRUNDE Hanau A-Jugend empfängt TSG Münster

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON