HSG|News
zurück zur Teamseitezurück zum News-Center
Pressebericht
Freitag, 05.11.2021 - Hanauer Anzeiger|22.382 Klicks
HSG Hanau II setzt gegen TSG Münster auf einfache Tore
Ohne Janik Kegelmann
Nach dem berauschenden Kantersieg in eigener Halle zum Saisonauftakt ist die zweite Mannschaft der HSG Hanau am Samstag ab 19 Uhr in der Handball-Oberliga erstmals auswärts gefordert.
Gegner am zweiten Spieltag ist mit der TSG Münster ein etablierter Oberligist, dessen Kader mit einigen herausragenden Spielern gespickt ist - neben Torhüter Thomas Bolling auch ein früherer Bruchköbeler Torjäger. Linkshänder Bastian Schwarz, der für die SGB auch in der 3. Liga zuverlässig traf, hat seine Torgefahr bereits am vergangenen Wochenende erneut unterstrichen: Beim 20:20 seines Teams bei der HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim gelangen dem Rückraumspieler nicht weniger als neun Treffer.

HSG-Coach Norbert Wess ist daher gewarnt und will die Kreise des früheren Bruchköbelers so gut wie möglich stören. Auch den früheren Drittliga-Torhüter Bolling will Wess am liebsten nicht ins Spiel kommen lassen: „Wir dürfen ihn nicht warmschießen“, mahnt der Hanauer Trainer eine gute Chancenverwertung an.

Um sich möglichst klare Torchancen zu erarbeiten, wollen die Hanauer die stabile 6:0-Deckung des Tabellendritten in Bewegung bringen. „Wir müssen unser Spiel breit anlegen und Durchbrüche erzielen“, fordert der HSG-Coach, lieber wären ihm jedoch einfache Tore aus einer stabilen Deckung heraus. „Dafür müssen wir aber vor allem unsere Zweite Welle noch verbessern“, will sich Wess nicht auf dem klaren 30:14-Sieg über Babenhausen in der Vorwoche ausruhen.

Eine erzwungene Ruhepause steht allerdings dem Hanauer Rückraumspieler Janik Kegelmann bevor, der sich vergangene Woche im Training eine Bänderverletzung zugezogen hat und mindestens für den Rest des Jahres ausfällt.

Die HSG wird daher mit einem ähnlichen Kader wie in der Vorwoche antreten und will trotz ihrer Außenseiterrolle als Aufsteiger gerne etwas Zählbares mitnehmen: „Wir müssen uns nicht verstecken“, betont Wess, „und werden das ohne zu viel Respekt angehen.“ rob
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 05.11.2021
Artikel übernommen von Thomas Tamberg am 05.11.2021
News-Center
Suche nach...
Zu dieser Auswahl gibt es keine weiteren HSG-News

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON