HSG|News
zurück zur Startseitezurück zum News-Center
aj1
HSG Hanau Logo
A-Jugend - Bundesliga
Saison 2022/2023
Jugend-Bundesliga Handball
Foto: HSG Hanau
Pressebericht
Montag, 12.09.2022 - Hanauer Anzeiger|356 Klicks
Defensivarbeit gut, Chancenverwertung mau
BUNDESLIGA Hanauer A-Jugend vermasselt Auftakt

Einen ernüchternden Start in die neue Spielzeit haben die A-Jugend-Handballer der HSG Hanau am Samstagnachmittag erlebt: In der Mitte-Staffel der Bundesliga musste die Mannschaft von Adrian Schild eine klare 20:32-Niederlage im Hessenderby gegen die TSG Münster hinnehmen. Die Hanauer Handballer scheiterten dabei immer wieder am glänzend parierenden Gästetorwart Gustav Hein.

Dabei war die HSG nach wechselhafter Vorbereitung zunächst gut in die Partie gekommen und lieferte sich mit Münster ein Duell auf Augenhöhe. Schild monierte jedoch bereits zu diesem Zeitpunkt die mangelnde Chancenverwertung: „Eigentlich hätten wir führen müssen, aber wir haben einige klare Möglichkeiten vergeben.“ Der TSG hingegen gelang es immer wieder, auch bei angezeigtem passivem Spiel mit der letzten Aktion noch ein Tor zu erzielen. 

Nach einer Viertelstunde stand es 5:7 aus Sicht der Gastgeber, danach setzte sich Münster durch fünf Treffer in Folge ab. Insbesondere Lars Zelser traf für die Gäste nach Belieben: „Ihn haben wir überhaupt nicht in den Griff bekommen, er hat getroffen, wie er wollte“, ärgerte sich Schild. Dessen Team scheiterte in der Folge weiterhin reihenweise am gegnerischen Torwart und lag zur Pause bereits mit 8:15 zurück. 

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Hanauer, mit einer Manndeckung gegen Zelser die Partie zu kippen, doch was sie sich in der Abwehr durch Ballgewinne aufbauten, rissen sie im Angriff durch vergebene Chancen wieder ein. An eine ernsthafte Aufholjagd war dadurch nicht zu denken, sodass Münster stets komfortabel in Führung blieb.

„Eigentlich haben wir uns gute Chancen herausgespielt und standen auch defensiv gut“, wollte Schild das Ergebnis – die HSG unterlag am Ende mit 20:32 – nicht überbewerten. „Aber unsere Chancenverwertung hat uns das Genick gebrochen.“

HSG Hanau: Durmic, Scholz; Csaba (3/ 2), Geiss (4), Hein, Hetzel (1), Jander, Just (1), Koppenhöfer, Kraft (2), Müller (1), Pogadl (5/3), Prüfert (3), Wittmer


Schiedsrichter: Krick / Scholl
Siebenmeter: HSG 6/5, TSG 3/3
Zeitstrafen: HSG 5, TSG 4
Zuschauer: 120

rob 

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 12.09.2022
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 14.09.2022

News-Center
Suche nach...
Bericht
Mo, 16.11.22 - 274 Aufrufe
K-Active bleibt bis 2024 Ausrüster der HSG Hanau
Vertrag mit langjährigem Sponsor verlängert
Bericht
Mo, 15.11.22 - 191 Aufrufe
B1 mit überzeugender Leistung
Bericht
Mo, 15.11.22 - 191 Aufrufe
B2 siegt mit dezimiertem Kader klar
DSC_1952.JPG
Pressebericht
Mo, 14.11.22 - 413 Aufrufe
„Mit Abstand schlechteste Leistung“
OBERLIGA HSG Hanau II-Coach Jan Kukla geht nach Niederlage in Kleenheim mit seinem Team hart ins Gericht
Pressebericht
Mo, 14.11.22 - 170 Aufrufe
Taktischer Kniff macht Hoffnung
BUNDESLIGA A-Jugend der HSG Hanau steht in Dutenhofen in der Abwehr neben sich / Siebter Feldspieler klappt gut
news-spielbericht-hsg-hanau-tsg-hassloch-2022-23.JPG
Bericht
Mo, 13.11.22 - 657 Aufrufe
HSG Hanau feiert überzeugenden 38:24-Auswärtssieg
Starke Vorstellung in Haßloch – Schiefer, Adanir & Jusys führen das Team zum Erfolg

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON