Montag, 24.06.2019 - Bericht von  
D-Jugend:
Erfolgreiche Turnierzeit
D1 gewinnt Turniere in Groß-Auheim, Nieder-Roden und Goldstein
Die D1 der HSG Hanau bestritt in den letzten Wochen die Rasenturniere in Groß-Auheim und Nieder-Roden sowie das Beach-Turnier in Goldstein. Hierbei blieb das Team ungeschlagen und konnte somit drei Turniersiege einfahren.

Die Turniersaison startete auf dem Adolf-Mayer-Gedächtnis-Turnier in Groß-Auheim direkt mit einem Highlight, denn es wurde nicht nur Handball gespielt, sondern auch direkt auf dem Gelände gezeltet. Auf dem Plan standen zahlreiche kleine und große Team-Spiele, die zur Abwechslung mal nichts mit Handball zu tun hatten. Trotz der eher kurzen Nacht schafften es die Kids, sich am Pfingstsonntag gegen die anderen Teams durchzusetzen und den ersten Turniersieg einzufahren.

Auch an Fronleichnam verließ man den klassischen Handball und nahm am Beach-Turnier der HSG Goldstein/Schwanheim teil. Die Regeln wurden in der Trainingseinheit zuvor bereits einstudiert und so konnten die D-Jugendlichen die Zuschauer mit vielen tollen Kempas, Pirouetten und weiteren artistischen Einlagen begeistern. Trotz der Tatsache, dass natürlich an diesem Tag der Spaß an erster Stelle stand, freute sich das Team am Ende sehr über den ersten Platz.

Zum Abschluss der Turniersaison trat die D1 noch auf dem Rodaustrom-Turnier der HSG Rodgau Nieder-Rodenm an, welches in diesem Jahr mit insgesamt 12 Mannschaften, darunter auch einige aus anderen Bezirken,sehr stark besetzt war. Der typische Nieder-Röder "Acker", auf dem gespielt wurde, stellte sich am Ende als Vorteil für die Hanauer heraus, da somit das schnelle Kurzpassspiel zur entscheidenden Waffe wurde. Am Ende gelang es dadurch, auch an diesem Tag ungeschlagen zu bleiben.

​​​​​​​Jetzt freuen sich Team und Trainer auf eine mehrwöchige Pause, bis das diesjährige Sommercamp startet.