Mittwoch, 22.05.2019 - Bericht von Sascha Scholl  
B-Jugend:
Auch in der kommenden Saison B-Jugend-Oberliga Handball in Hanau
Erfolgreiches Turnier in der Main-Kinzig-Halle
Am Sonntag den 19.5.2019 galt es beim heimischen Quali-Turnier die direkte Qualifikation für die Oberliga klar zu machen. Wie schon in Vorbericht erwähnt, kamen unsere Mitkonkurrenten aus allen Teilen von Hessen, um den Oberliga Startplatz auszuspielen. Mit der TuSPO aus Obernburg und dem GSV Eintracht Baunatal glaubte man die stärksten Gegner ausgemacht zu haben, und war nicht unzufrieden, gegen Wettenberg ins Turnier starten zu können. 


Doch ganz so glatt ging es nicht los. Die ersten Angriffe waren doch sehr von technischen Fehlern geprägt und Wettenberg nutzte dies und ging mit 1:0 in Führung. Unsere Jungs blieben aber dran, konnten dann selbst die Führung übernehmen. Aber Wettenberg hielt dagegen. Erst ab Mitte der ersten Halbzeit konnten sich unsere Jungs deutlicher absetzen und die Führung zum 15:9 Pausenstand ausbauen. Auch in der zweiten Halbzeit blieb man überlegen, ohne jedoch das vorhandene Potenzial abzurufen. Unser Team baute den Vorsprung Tor für Tor aus. Am Ende kam mit 29:14 ein deutlicher Sieg heraus. Erwähnenswert ist, dass es 10 verschiedene Torschützen gab und man sehen konnte, dass der Kader in der Breite gut aufgestellt ist.
​​​​​​​
Im zweiten Spiel ging es gegen GSV Eintracht Baunatal. Hier ging es schon um eine erste Vorentscheidung, denn aus den voran gegangenen Gruppenspielen war klar, dass dies der stärkste Gegner sein würde. Die HSG war gleich im Spiel und konnte in Führung gehen. Nach dem vorrübergehenden Ausgleich durch Baunatal zog unser Team 4 zu 1 davon. Wer dachte, das wird jetzt ein Spaziergang, sah sich getäuscht. Viele Abspiel- und Fangfehler sowie eine zu geringe Abwehrleistung führten dazu, dass der GSV zum 6 zu 6 ausgleichen konnte. Angetrieben durch die zahlreichen HSG Trommler (vielen Dank an die C -Jugend) erarbeitete sich unser Team Tor für Tor und unser Torhüter konnte einige Bälle wegnehmen, was sich in einer 8 zu 11 Halbzeitführung wiederspiegelte. Mit dem Start in die zweite Halbzeit erhöhte die HSG den Vorsprung auf 4 Tore. Diesen Abstand hielt man über die Spielzeit und legte kurz vor Ende noch zwei Tore zum 20:14 Endstand oben drauf.

Das dritte Spiel wurde zur Formsache, denn Obernburg zog einige Spieler ab, um ihre A-Jugend bei der zeitgleich stattfindenden Qualifikation zur OL zu unterstützen. Das Spiel wurde mit 28:14 (13:9) gewonnen. Alle Spieler kamen zum Einsatz und jeder Feldspieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen.

Das letzte Spiel gegen den TV Hersfeld, der mit nur 7 Spielern angereist war, fand nicht mehr statt. Hersfeld verlies das Turnier verletzungsbedingt vorzeitig.

Fazit: Das gesteckte Ziel der direkten Qualifikation für die Oberliga Hessen wurde souverän erreicht, ohne dabei groß zu glänzen. Nun liegt viel harte Arbeit vor der Mannschaft und dem Trainerteam, um das angedeutete Potenzial der Mannschaft auch auszuschöpfen. Dass Team will schließlich eine gute Rolle in der kommenden Oberligasaison spielen.

Impressionen vom Turnier:





​​​​​​​
Quelle: Sascha Scholl vom 22.05.2019
Artikel übernommen von Thorti am 22.05.2019