Montag, 08.04.2019 - Bericht von Kim Plitzko  
Frauen:
Damen: Meisterschaft in letzter Sekunde gesichert
20. Spieltag: HSG Rodgau Nieder Roden II - HSG Hanau 18:20 (8:9)
Am Samstag spielten wir das Topspiel der BOL bei der HSG Nieder Roden II.


Die Halle war gut gefüllt mit Zuschauern und auch das Spiel hatte alles zu bieten: Tempohandball, Kampfgeist, Spannung und zwei starke Torhüterinnen.

Wir brauchten wieder zwölf Minuten bis wir im Spiel waren und lagen zu diesem Zeitpunkt mit 6:2 zurück. Dann stand unsere Abwehr aber griffig, ging auf die Rückraumspieler immer einen Schritt raus und auch das Tempospiel konnte immer wieder gestört werden. Im Angriff haben wir den Ball laufen gelassen und sind über den Kreis zu vielen Toren gekommen. So war es auch Isa die unsere erste Führung in der 25. zum 7:8 warf. Mit einem 8:9 Vorsprung ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause kamen wir gut zurück und konnten bis zur 36. Minute den Vorsprung auf drei Tore wachsen lassen. Doch dann verpassten wir es weiter konsequent im Abschluss zu sein, um uns weiter absetzen zu können. Allein 6 7m fanden nicht den Weg ins Tor, was es erschwerte sich absetzen zu können. So kam Nieder Roden II wieder auf ein Tor, beim Stand von 11:12, ran. Es blieb bis zum Ende ein hin und her. In der 51. Minute hatten wir uns wieder auf 4 Tore zum 14:18 abgesetzt, aber auch Nieder Roden II gab nicht auf und kämpfte bis zum Schluss. So stand es eine Minute vor Schluss wieder 18:19. Nieder Roden II hatte den Ball und durch ein Offensivfoul kamen wir 20 Sekunden vor Ende nochmal in Ballbesitz. Mira Fritz fasste sich ein Herz und setzte sich 9 Sekunden vor Ablauf der Zeit, durch die offensiv deckende Abwehr, nochmal durch und erzielte den 18:20 Treffer.

Das bedeutete, dass wir durch den besseren direkten Vergleich (Hinspiel ging mit einem Tor für Nieder Roden II aus) die Meisterschaft in der BOL feiern können.

Das wurde nach dem Spiel mit Musik und diversen Getränken zuerst vor der Halle und im späteren Verlauf auch in der Batschkapp gefeiert. Es ist großartig Dirk mit der Meisterschaft zu verabschieden, da er vier Jahre immer für uns da war und wir viele Erfolge feiern konnten.

Nun gehen wir in eine dreiwöchige Osterpause ehe wir am Samstag, den 27.4.19 um 16 Uhr in der Doorner Halle den TV Flieden zu unserem letzten Heimspiel der Saison empfangen.


Quelle: Kim Plitzko vom 08.04.2019
Artikel übernommen von Andreas am 08.04.2019