Montag, 11.02.2019 - Bericht von Volker Kraft  
D-Jugend:
D1: Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen?
10. Spieltag - Nachholspiel: JSGmD Rodgau I - HSG Hanau 21 : 25
Im Nachholspiel der mD1 Jugend in der Bezirksoberliga trafen die beiden Spitzenmannschaften der Liga im vorentscheidenden direkten Duell aufeinander.


Die verlustpunktfreien HSG Jungs startet als leichter Favorit in das Spiel gegen den Tabellennachbarn der mJD Rodgau, die bis auf die knappe Hinspiel-Niederlage in Hanau bis dahin ebenfalls keine Punkte mehr abgaben. Viele mitgereiste Hanauer Fans machten das Auswärtsspiel zu einer Heimspielatmosphäre. Die Zuschauer sahen von Beginn an ein enges, spannendes Duell beider Mannschaften.

Die HSG Jungs begannen konzentriert in der Abwehr und lagen dank eines variablen Angriffsspiels schnell mit 4:1 in Führung. Dann jedoch stabilisierte sich das Spiel der Rodgauer und es blieb bis zur Halbzeit ein umkämpftes Spiel und bei der 3-Tore Führung der HSG Hanau.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein echter Krimi, denn gestützt durch einen überragenden Torhüter kam der Gastgeber aus Nieder-Roden/Hainhausen beim Spielstand von 19:20 noch einmal bis auf ein Tor heran. Doch die jungen Grimmstädter behielten bis zum Ende die Nerven und siegten letztlich verdient mit 25:21 und haben nun 4 Punkte Vorsprung in der Tabelle auf den direkten Konkurrenten.

Die Mannschaft feierte mit den mitgereisten Fans den Auswärtssieg und die nunmehr komfortable Tabellenführung vor den verbleibenden letzten 3 Saisonspielen. Am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Gelnhausen könnte die Mannschaft die Meisterschaft bei einem Sieg perfekt machen.

Quelle: Volker Kraft vom 11.02.2019
Artikel übernommen von Andreas am 11.02.2019