Samstag, 09.02.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger  
A-Jugend:
JBLH: Nächste Hürde der A-Jugend heißt Wallau
15. Spieltag: HSG Wallau/Massenheim - HSG Hanau
Groß war der Jubel bei den Hanauer A-Jugendlichen nach ihrem sensationellen Triumph über Bundesliga-Spitzenreiter HSG Dutenhofen/Münchholzhausen am vergangenen Wochenende.


Doch jetzt gilt es, den Blick wieder nach vorne zu richten und sich auf die kommenden Aufgaben zu konzentrieren. „Wir fangen wieder bei null an“, macht Hanaus Trainer Hannes Geist deutlich, dass noch so manche Hürde zu nehmen ist, ehe die Direktqualifikation in der Tasche ist. Vor der nächsten Hürde steht die HSG Hanau am heutigen Samstag um 18 Uhr. Dann geht es zum Auswärtsspiel zur HSG Wallau-Massenheim.

Gerade auf heimischem Parkett gilt Wallau als einen Tick stärker als auswärts. Bereits im Hinspiel hatte sie ihr Können aufblitzen lassen und die Hanauer vor erhebliche Probleme gestellt. In der zweiten Halbzeit allerdings stellten die Grimmstädter eine überragende Deckung mit einem starken Torhüter. Gleiches haben sie heute vor, um damit schnell ins Tempospiel zu kommen und sich damit der etwas unorthodoxen Abwehr des Gegners zu entziehen.

Wallau befindet sich nach Siegen über Erlangen und Hüttenberg auf der Überholspur. Da ist es für die Hanauer wichtig, schnell ins Spiel zu kommen und sich auf sich zu konzentrieren. „Wir dürfen uns in keine Scharmützel und Kämpfe verwickeln lassen“, so Geist. Dann könne es mit der Wiederholung des 31:24-Hinspielsieges klappen. kat
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 09.02.2019
Artikel übernommen von Andreas am 09.02.2019