Samstag, 02.02.2019 - Bericht - Hanauer Anzeiger  
Jugendleitung:
Rekordbeteiligung bei Jugendcamps der HSG Hanau
Handball in Hanau boomt. Davon konnten sich einmal mehr die Verantwortlichen der HSG Hanau überzeugen. Traditionell bieten die Grimmstädter unter der Leitung von Reiner Neumann während der Winterferien ein Jugend-Handballcamp an. Die Rekordteilnehmerzahl von 42 Kindern hat die Jugendabteilung der Hanauer dabei mächtig ins Schwitzen gebracht.


​​​​​​​Ursprünglich war ein Camp für alle Jahrgänge geplant. Doch um allen Teilnehmern gerecht zu werden, hat die HSG Hanau jetzt gleich zwei parallel stattfindende Camps organisiert. Die Jahrgänge 2006-07 treffen sich in der Otto-Hahn-Schule in Hanau-Kesselstadt und die Jahrgänge 2008-10 in der Doorner Halle in Hanau-Steinheim, um unter Anleitung von qualifizierten Trainern der HSG Hanau Spaß am Handballsport zu bekommen und sich weiterzuentwickeln.
​​​​​​​
Einen besonderen Dank sendet die gesamte HSG Familie an die Trainer/Betreuer Julia Loos, Andreas Neumann, Max Gronostay, Sven Sachtleber, Anne Gernoth, Christian Schulz und Reiner Neumann sowie an die fleißigen Küchenhelfern, die ihre Freizeit opfern, um für die Jüngsten da zu sein. Ihr ehrenamtlicher Einsatz machen diese Camps erst ermöglich. 

„Außerdem möchten wir uns ganz herzlich bei Thomas Ritter und der Fachstelle Sport bedanken, für die Bereitstellung der Sporthallen und die allgemein tolle Zusammenarbeit“, sagt Jugendleiter Thorsten Springer. Unterstützt werden die Jugendcamps der HSG Hanau vom Globus Markt Maintal, der Sparkasse Hanau und die Gaststätte „Alte Wagnerei“ in Mühlheim.
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 02.02.2019
Artikel übernommen von Thorti am 03.01.2019