Montag, 17.12.2018 von Jörn S.  
Männer 2:
Runder Jahresabschluss für das Landesligateam
HSG Hanau II – SG Egelsbach 37-27 (22-14)
Mit einem deutlichen 37-27 Heimerfolg über die als „unbequem“ eingestufte SG Egelsbach, beendet das Landesliga-Team der HSG Hanau II, das Jahr 2018 auf dem 3. Tabellenplatz der Landesliga Süd.

Dabei wusste man im letzten Spiel des Jahres vor allen Dingen im Angriff über weite Strecken zu überzeugen und brannte im ersten Durchgang regelrecht ein Feuerwerk ab. Nahezu jeder Schuss war ein Treffer, was sich ab der 17. Spielminute dann auch im Ergebnis widerspiegelte. Von einem 10-10 zog man bis zum Wechsel auf 22-14 davon und sorgte für eine komfortable Führung.

Die Gäste aus Egelsbach begannen den zweiten Durchgang mit einem 7. Feldspieler und enormen Druck, allerdings hielten die Grimmstädter weiter dagegen, so dass die Gäste lediglich auf 6 Tore verkürzen konnten (24-18, 36.). Das Team von Trainer Wess reagierte mit einem 5-0 Lauf (30-19, 43.) und die Begegnung war entschieden. Beim 33-21 betrug die Führung 12 Treffer, ehe die Partie durchwechselnd und nicht mehr mit der letzten Intension zur Sache gehend, dem Ende entgegen plätscherte. Das Ergebnis von 37-27 spiegelte in etwas das Kräfteverhältnis wieder, ob der starken Hanauer Leistung vielleicht sogar etwas schmeichelhaft für den Gegner, der aber mit großer Moral über die gesamte Spielzeit dagegenhielt und sich die Ergebniskosmetik so verdiente.
Aus einer geschlossen starken Mannschaftsleistung ragte Tobias Reinhardt am Kreis heraus, der blitzsaubere 9 Treffer, bei nahezu perfekter Quote erzielte.

Damit endet ein nicht ganz einfaches Jahr 2018, welches zunächst mit dem Kampf um die Tabellenspitze der Landesliga begann (Saison 2017/2018) und mit einer schwierigen Vorbereitung, sowie Halbserie der Spielzeit 2018/2019 endete. Umso höher muss man den 3. Tabellenplatz und die erzielten 20-8 Punkte bewerten. Vor allem in Anbetracht der personellen Situation muss man der Mannschaft ein dickes Kompliment aussprechen. Gerade die jungen Spieler durchlaufen eine sehr gute Entwicklung, machen sichtbar einen Schritt nach vorne und bereiten zuweilen viel Spaß beim zu sehen. Das Team ist zusammengewachsen und hat dies in einer toll organisierten Weihnachtsfeier nochmals deutlich unter Beweis gestellt.

Mein Dank gilt an dieser Stelle noch mal meinen „Betreuer-Kollegen“ Janik Kegelmann und Jens Heuser, die mich und vor allem das Team toll unterstützt haben. Aber auch an Finn Hohmann, der als Wischer und Lucas Loos, als Vidobeauftragten, die als „Team hinter dem Team“ enorm wichtige Dienste leisten. Danke auch an die Hallenteams, die Sponsoren und Fans, ohne die ein Spielbetrieb nicht in dieser Form möglich wäre. Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest, sowie einen gesunden und glücklichen Start ins neue Jahr.

Gegen Egelsbach spielten für die HSG Hanau:
Gronostay (1.-10.), Tomm (10.-60.), Papa Bondkirch (n.e.)
Kegelmann, D. (1), Mehlitz (3), Niederhüfner (6/3), Reinhardt (9), Siegmund (8/1), Kukla (3), Stengel (2), Best (2), Staab, Valina-Allo, Recker (3)

Für die SGE tragen:
Sonntag (10/3), Meinelt (4), Winn, N. (3), Zecher, Ti. (1), Gärtner (5), Pati (1), Winn, L. (3)

Siebenmeter: HSG 7/4 – SGE 3/3
Zeitstrafen: HSG 3 – SGE 8
Zuschauer: 60
Besondere Vorkommnisse: Disqualifikation Leptich (SG Egelsbach, 3x2 Minuten)

Spielfilm: 0-1, 4-3, 5-6, 8-9, 10-10, 12-10, 15-11, 18-12, 21-13, 22-14 – 24-18, 25-19, 30-19, 33-21, 34-24, 37-26, 37-27
Artikel geschrieben von Jörn S. am 17.12.2018