HSG|News
HSG Hanau II setzt ein Ausrufezeichen
Foto: Xaver Spenkoch
Bericht
Mittwoch, 10.04.2024 - Hanauer Anzeiger|431 Klicks
HSG Hanau II setzt ein Ausrufezeichen
36:34 (20:17)-Erfolg bei der TSG Offenbach-Bürgel

Einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt hat die HSG Hanau II am Samstagabend gemacht: Im Derby bei der TSG Offenbach-Bürgel lagen die Hanauer den größten Teil des Spiels über in Führung und behaupteten diese auch in der spannenden Schlussphase. Gerade ein Youngster der HSG zeigte in der entscheidenden Phase starke Nerven und half entscheidend mit, den 36:34 (20:17)-Sieg nach Hause zu bringen.

(rob) Die Zuschauer in Bürgel bekamen von der ersten Minute an einiges geboten, denn beide Kontrahenten hielten sich nicht lange mit gegenseitigem Abtasten auf, sondern legten ein hohes Tempo an den Tag. Die Partie war dabei ganz so, wie sich das für ein gutes Derby gehört - also körperbetont und intensiv, aber fair. Die Gäste erarbeiteten sich anfangs Vorteile und führten nach nicht einmal zehn Minuten mit drei Treffern. Bürgel glich zwischenzeitlich zwar aus, die Grimmstädter um den 13-fachen Torschützen Falk Steiner holten sich die Führung aber rasch zurück und hatten beim Seitenwechsel die Nase vorn. Kurz vor dem Pausenpfiff musste Bürgels Timo Kaiser wegen eines Gesichtstreffers mit Rot vom Platz, das frühe Aus für den Top-Torschützen der TSG spielte den Hanauern in die Karten.

Diese setzten sich im zweiten Durchgang weiter ab und bauten die Führung auf bis zu sechs Tore aus. „Wir hatten einen tollen Team-Spirit, die Mannschaftsleistung war überragend“, lobte HSG-Betreuer Michael Schäfer sein Team. Das zeigte sich nicht nur gegen die an diesem Tag etwas unglücklichen Bürgeler Schlussmänner treffsicher, sondern stand auch in der Abwehr sehr stabil. „Bürgel hat ein sehr gutes Team und hat uns mit Durchbrüchen oder Kreisanspielen ein paarmal kalt erwischt, aber insgesamt haben wir es gut gemacht“, befand Schäfer.

Dessen Team lag sechs Minuten vor dem Abpfiff mit fünf Toren in Front, musste aber noch einmal zittern: Einerseits hatten die Hanauer da ihren Abwehrchef Henrik Graichen wegen einer Verletzung verloren, andererseits setzte Bürgel die Gäste mit einer 3:2:1-Deckung unter Druck. Der Vorsprung der HSG schmolz bis auf ein Tor zusammen, aber in der heißen Phase bewies ein A-Jugendlicher Nervenstärke: Rechtsaußen Sebastian Hein erzielte zwei seiner insgesamt sieben Tore in den beiden letzten Spielminuten und hielt die TSG dadurch bis zum Schlusspfiff auf Abstand. „Das waren sehr wichtige Treffer“, freute sich Schäfer, dessen Team den Vorsprung auf die Abstiegsplätze damit auf vier Punkte vergrößerte.

HSG Hanau II: Gronostay, Scholz; Graichen (3), Grefing, Hein (7), Kirchherr (2), Mesika (1), Moock (4), Müller (2), Reinhardt (1), Scholl (3), Steiner (13/4), Wadel - Schiedsrichter: Krick / Scholl - Siebenmeter: TSG 3/2, HSG II 4/4 - Zeitstrafen: TSG 1, HSG II 2 - Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für T. Kaiser (TSG, 27.) 

Alle wichtigen Infos zum Handballgeschehen in der Region und rund um unsere HSG Hanau finden sich auf Hanauer.de.

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 10.04.2024
Artikel übernommen von Lucas Mertsching am 10.04.2024
news-hsghanau-bergische-panther.JPG
Bericht
Mo, 16.05.24 - 252 Aufrufe
Letztes Auswärtsspiel der Saison für das HSG-Drittligateam
Hanau am Samstag bei den Bergischen Panthern zu Gast
Bericht
Mo, 15.05.24 - 653 Aufrufe
Schock nach dem Schlusspfiff
Oberliga: HSG Hanau II steigt als Vorletzter ab / Eigener 28:26-Sieg ohne Wert
Pressebericht
Mo, 11.05.24 - 667 Aufrufe
Abstieg mit allen Mitteln vermeiden
HSG Hanau II muss in Obernburg liefern und auf Schützenhilfe hoffen
Bericht
Mo, 10.05.24 - 911 Aufrufe
A-Jugend der HSG Hanau erlebt einen Dämpfer
Aus im Kampf um 2. Liga / Grimmstädter B-Jungs sind weiter im Bundesliga-Rennen
news-hsghanau-abgang-robin-marquardt.JPG
Bericht
Mo, 09.05.24 - 586 Aufrufe
HSG Hanau ab dem Sommer in 3. Liga ohne Marquardt
Angehender Lehrer will nach Rundenende kürzertreten – Wechsel in die HSG II
news-hsghanau-II-tvh-II.jpg
Pressebericht
Mo, 08.05.24 - 430 Aufrufe
HSG Hanau II unterliegt Hüttenberger U23
23:25-Niederlage im Kellerduell

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON