HSG|News
Demokratie-Workshop mit Stadtrallye zur kulturellen Vielfalt in Hanau
Foto: HSG HANAU
Bericht
Mittwoch, 29.11.2023|Bericht von Lucas Mertsching|686 Klicks
Demokratie-Workshop mit Stadtrallye zur kulturellen Vielfalt in Hanau
HSG Hanau engagiert sich weiter für Demokratie leben!-Initiative

Die HSG Hanau macht sich weiterhin stark für die Demokratieförderung im außerschulischen Bildungsbereich. Im Oktober führte die Handball-Spielgemeinschaft ihren 3. Workshop in diesem Jahr zum Thema „Demokratie leben!“ in der Hanauer Innenstadt durch. Diesmal nahm die B-Jugend der Grimmstädter daran teil. Projektleiter Jannik Ruppert zeigte sich hochzufrieden mit dem Ergebnis des Workshops, der eine Stadtrally mit verschiedenen Orten der Stadtgeschichte beinhaltete und sich dabei mit verschiedenen Menschen und Kulturen auseinandersetzte.

Über 20 Jugendliche der Jahrgänge 2006 und 2007 nahmen am 3. Demokratie leben!-Workshop der HSG Hanau teil. „Bei der Stadtrally haben die Jungs sich mit verschiedenen Menschen und Kulturen in Hanau auseinandergesetzt und kennengelernt sowie Erfahrungen gesammelt und Kontakte geknüpft,“ erklärte Ruppert am Rande der Veranstaltung, deren Start und Ziel die Paulskirche in der Hanauer Innenstadt war.

Dort, auf dem Vorplatz der Kirche, fand wie an jedem Samstagmorgen der Hanauer Tauschmarkt statt. Eine Station der Rallye war der Stand von Menschen in Hanau: einem Verein, der sich für Inklusion und Vielfalt in der Grimmstadt einsetzt. In dem dort aufgebauten Parkour konnten die Jugendlichen beispielsweise das Fahren mit einem Rollstuhl kennenlernen und welche Herausforderungen und Besonderheiten für den Nutzenden damit verbunden sind.

B-Jugend der HSG traf Menschen in Hanau e.V.

„Dass die HSG Hanau Interesse daran bekundet hat, uns an unserem Stand zu besuchen und mehr über Inklusion zu erfahren, hat uns sehr gefreut“, so Katja Sommer von Menschen in Hanau e.V. „Mitglieder unseres Checker-Teams, welches sich für Barrierefreiheit einsetzt, haben die Jugendlichen erleben lassen, was es heißt in einem Rollstuhl zu sitzen und sich auf der Stelle drehen zu müssen oder einem Hindernis auszuweichen. Wir haben aber auch gezeigt, wie es als Blinder oder Gehörloser ist, sich in Hanau zurechtzufinden. Vielen Dank für den super Austausch und den gelungenen Tag.“

Für den 27-jährigen Sozialarbeiter Jannik Ruppert war es bereits der fünfte Workshop, den der Drittligahandballer mit Jugendlichen aus dem Umfeld der HSG Hanau durchgeführt hat. Bereits in der Vergangenheit wurden dabei junge Menschen für demokratische und gesellschaftliche Werte sensibilisiert. Für die Teilnehmenden der Startrallye hatte Ruppert verschiedene Stationen an symbolträchtigen Orten in und um die Hanauer Innenstadt vorbereitet.

Rallye durch die Hanauer Innenstadt

Mit Hilfe einer Smartphone-App ließen sich an den Stationen der Rallye verschiedene Fragen zu Kulturen, Religionen und Gemeinschaften beantworten. Aber es galt auch gemeinsam Videos aufzunehmen und die gemachten Erfahrungen darin zu reflektieren. Aufgeteilt in mehrere Gruppen nahmen die Jugendlichen die Stadtrallye in Angriff, denn manche der Aufgaben konnten nur als Team gelöst werden. 

„Die Teilnehmenden sind bei ihrem Weg durch Hanau viel herumgekommen und haben so zum Beispiel die jüdische Gemeinde und den Islamischen Verein Hanau kennengelernt“, so Ruppert. „Unser Projektjahr 2023 neigt sich nun langsam dem Ende entgegen.“ Man habe insgesamt drei Workshops abhalten können. Die Themen: Hatespeech im Internet, Kinderrechte und nun eben zur kulturellen Vielfalt in Hanau. „Den Jungs und mir hat das sehr viel Spaß bereitet und ich bin gespannt darauf, was es im nächsten Jahr für uns zu entdecken gibt.“

Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! gefördert. Gemeinsam mit dem AWO-Stadtverband Hanau setzt sich die HSG Hanau bereits seit 2021 für die Demokratieförderung im außerschulischen Bildungsbereich ein.

„Wir sind weiterhin sehr stolz auf unsere Workshops, die von Jannik mit viel Fingerspitzengefühl den Jugendlichen nähergebracht werden“, so Uwe Just, der geschäftsführende Vorstand der HSG Hanau. „Die HSG steht für Handball mit Haltung und ich freue mich, dass auch beim letzten Termin wieder 20 junge Menschen sich interaktiv gesellschaftspolitisch weitergebildet haben.“



Artikel geschrieben von Lucas Mertsching am 29.11.2023
news-hanau-spendenuebergabe-lions-club.jpg
Bericht
Fr, 09.11.23 - 753 Aufrufe
HSG Hanau erhält 2000€-Spende von Lions Club Hanau
Goalcha-Equipment für Handball-Feriencamps
Bericht
Fr, 08.11.23 - 642 Aufrufe
Faustdicke Überraschung knapp verpasst
HSG Hanau II spielt ersatzgeschwächt bei Gensungen/Felsberg stark auf
a-jugend-hsghanau-tvg.jpg
Bericht
Fr, 07.11.23 - 861 Aufrufe
Sieg im Topspiel: A-Jugend sichert sich Tabellenführung
29:27 (15:15) gegen die TVG Junioren Akademie
hanau-auswahl-hhv-hameln.jpg
Bericht
Fr, 07.11.23 - 832 Aufrufe
SELECT-Cup mit fünf Hanauer Jungs in der Auswahl des HHV
7. Platz des hessischen 2007er-Jahrgangs in Hameln
Bericht
Fr, 06.11.23 - 590 Aufrufe
3. Mannschaft bleibt weiter ungeschlagen
Fünfter Auswärtssieg in Folge beim 31:27 (18:14) in Mühlheim
news-interview-huettmann.JPG
Bericht
Fr, 04.11.23 - 878 Aufrufe
„Hatte keine Anlaufschwierigkeiten“ – Hanaus Neuzugang Paul Hüttmann im Interview
Über die ersten Monate beim neuen Team, seine persönlichen Ziele und die Fußballvergangenheit

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON