HSG|News
HSG II setzt auf Tempo und Emotionen
Foto: Xaver Spenkoch
Bericht
Samstag, 09.03.2024 - Hanauer Anzeiger|440 Klicks
HSG II setzt auf Tempo und Emotionen
Hanau empfängt Spitzenreiter Kirchzell

Das beste Team der Liga ist in der Doorner Halle zu Gast, denn die zweite Mannschaft der HSG Hanau empfängt den TV Kirchzell. Gegen den Spitzenreiter sind die Grimmstädter klarer Außenseiter, nehmen diese Rolle aber an und wollen frei aufspielen. Mit dem Publikum im Rücken könnte der in diesem Jahr so stark aufgelegten HSG sogar eine Überraschung gelingen.

„In der Doorner Halle ist vieles möglich“, erinnert HSG-Betreuer Michael Schäfer an viele packende Spiele in der Vergangenheit, bei denen die Hanauer über sich hinausgewachsen sind – und am Ende überraschend punkteten. Damit dies auch am Samstagabend gelingt, muss der Tabellenneunte allerdings erneut über sich hinauswachsen, denn der TV Kirchzell ist in der Oberliga der absolute Maßstab. „Eigentlich gehören sie nicht in die Liga, sie sind auf jeder Position überragend besetzt“, meint Schäfer daher mit Blick auf den mit zahlreichen hochkarätigen Spielern gespickten Kader des Tabellenführers.

Im Hinspiel hatte der TVK vor allem in der Offensive die Muskeln spielen lassen und den Hanauern 44 Treffer eingeschenkt, kein anderes Team der Liga kam gegen die eigentlich so stabile Deckung der Grimmstädter auch nur annähernd so oft zum Erfolg. Dass es Kirchzell ruhiger angehen lässt, kann sich Schäfer angesichts der Tabellensituation nicht vorstellen, denn der Ligaprimus hat lediglich zwei Zähler Vorsprung auf die ESG Gensungen/Felsberg.

„Sie wollen zurück in die 3. Liga und sind unter Druck, denn sie können sich keinen Patzer erlauben“, geht der HSG-Betreuer von einem bis in die Haarspitzen motivierten Kontrahenten aus.

Die Grimmstädter wollen dem Favoriten aber so gut wie möglich die Stirn bieten und weiter an ihrem Erfolgsrezept festhalten: „Wir wollen auf unsere Tugenden wie das Tempospiel setzen und wenig technische Fehler machen“, skizziert Schäfer die Marschroute seines Teams, das in ähnlicher Besetzung wie zuletzt auflaufen wird. Ein wichtiger Faktor könnte zudem die Atmosphäre in der Halle sein: „Wir haben nichts zu verlieren und werden mit Emotionen ins Spiel gehen. Mit der richtigen Stimmung auf den Rängen können wir Kirchzell dann eventuell ein bisschen ärgern.“

Alle wichtigen Infos zum Handballgeschehen in der Region und rund um unsere HSG Hanau finden sich auf Hanauer.de.

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 09.03.2024
Artikel übernommen von Lucas Mertsching am 09.03.2024
news-moock-scholl.jpg
Bericht
Sa, 25.05.24 - 530 Aufrufe
Zwei Perspektivspieler verlassen HSG-Drittligateam
Torben Scholl vor Wechsel in die HSG II – Max Moock verlässt den Verein
news-hsghanau-dansenberg-23-05-2024.JPG
Bericht
Mo, 23.05.24 - 333 Aufrufe
HSG vor „letztem Meilenstein“ der Saison 2023/24
Saisonabschluss am Samstagabend – Für Dansenberg geht es um den Klassenerhalt
news-hsghanau-bergische-panther-2024-auswaertsspiel-letzte-konsequenz.JPG
Bericht
Mo, 19.05.24 - 329 Aufrufe
In Burscheid fehlt dem Drittligateam die Konsequenz
HSG Hanau unterliegt den Bergischen Panthern
news-hsghanau-bergische-panther.JPG
Bericht
Mo, 16.05.24 - 252 Aufrufe
Letztes Auswärtsspiel der Saison für das HSG-Drittligateam
Hanau am Samstag bei den Bergischen Panthern zu Gast
Bericht
Mo, 15.05.24 - 654 Aufrufe
Schock nach dem Schlusspfiff
Oberliga: HSG Hanau II steigt als Vorletzter ab / Eigener 28:26-Sieg ohne Wert
Pressebericht
Mo, 11.05.24 - 667 Aufrufe
Abstieg mit allen Mitteln vermeiden
HSG Hanau II muss in Obernburg liefern und auf Schützenhilfe hoffen

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON