HSG|News
HSG II stellt Spitzenteam lange vor Probleme
Foto: Xaver Spenkoch
Pressebericht
Mittwoch, 18.10.2023 - Hanauer Anzeiger|591 Klicks
HSG II stellt Spitzenteam lange vor Probleme
Offensive Taktik geht bei 31:44-Niederlage gegen TV Kirchzell voll auf, dann lassen die Kräfte nach

Beim großen Favoriten TV Kirchzell hat sich die zweite Mannschaft der HSG Hanau am Samstagabend teuer verkauft, zog aber schließlich mit 31:44 (14:19) den Kürzeren. Die Hanauer Oberliga-Handballer hatten den Drittliga-Absteiger mit einer offensiven Abwehrvariante gerade in der ersten Hälfte vor erhebliche Probleme gestellt, wegen der kräftezehrenden Deckungsarbeit ließen bei der HSG aber mit zunehmender Spieldauer die Kräfte immer weiter nach.

(rob) HSG-Coach Kai Nober hatte sich vorgenommen, die bis dahin verlustpunktfreien Gastgeber mit einer offensiven 4:2-Abwehr vor eine Aufgabe zu stellen. Und dieser Plan ging voll auf, denn schon früh kamen die Grimmstädter dadurch zu Ballgewinnen und spielten munter mit. Kirchzell benötigte gut 20 Minuten, um sich auf die Sonderbewachung für Spielmacher und Rückraumlinken einzustellen, und so lange verlief die Partie ausgeglichen. „Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir im Angriff auch gute Lösungen gegen die kompakte 6:0-Deckung von Kirchzell gefunden“, war der Trainer der Hanauer zunächst vollauf zufrieden.

Kurz vor dem Seitenwechsel schlichen sich jedoch einige technische Fehler ins Angriffsspiel der Gäste ein, der TVK ließ sich daraufhin nicht zweimal bitten und spielte mit starkem Tempospiel bis zum Pausenpfiff einen Fünf-Tore-Vorsprung heraus. Nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren dann rasch Nägel mit Köpfen, vergrößerten den Abstand zu den Hanauern auf neun Treffer und entschieden die Partie damit frühzeitig.

Die HSG steckte die Köpfe aber keineswegs in den Sand, sondern setzte mit unterschiedlichen Abwehrformationen immer wieder Nadelstiche und versteckte sich in der temporeichen Partie keineswegs. Bei den Hanauern schwanden in der Abwehr zwar zunehmend die Kräfte, offensiv entfaltete Nobers Team aber weiterhin jede Menge Durchschlagskraft, sodass Tore wie am Fließband fielen - auf beiden Seiten.

Das Endergebnis war für den Geschmack des HSG-Coaches etwas zu hoch, dennoch hatte er „viele positive Aspekte gesehen. Wir haben aufopferungsvoll verteidigt und bis zum Schluss aufs Tempo gedrückt“, so der Trainer der Hanauer, der aus Personalnot erneut auf einige A-Jugendliche und Drittmannschaftsspieler zurückgreifen musste.

HSG Hanau II: Krauthan, Schäfer; Busse (6), Graichen (2), Hein, Kirchherr, Kreuzkam (7/1), Mesika, Müller (2), Reinhardt, Scholl (8), Steiner (6) - Schiedsrichter: Krick / Scholl - Siebenmeter: TVK 1/1, HSG 2/1 - Zeitstrafen: TVK 0, HSG 1

Alle wichtigen Infos zum Handballgeschehen in der Region und rund um unsere HSG Hanau finden sich auf Hanauer.de.

Quelle: Hanauer Anzeiger vom 18.10.2023
Artikel übernommen von Lucas Mertsching am 18.10.2023
news-jugend-lukas-rundensteiner.JPG
Bericht
Do, 28.12.23 - 460 Aufrufe
HSG Hanau Kinderhandball verabschiedet sich in die Winterpause
Zwischenbericht des Kinderhandball-Koordinators
news-interview-reiner-kegelmann.JPG
Bericht
Mi, 27.12.23 - 937 Aufrufe
Kegelmann sieht Hanau für die Zukunft gut aufgestellt
Sportlicher Leiter der HSG Hanau im großen Weihnachtsinterview
news-verlaengerung-max-bergold.JPG
Bericht
Do, 24.12.23 - 595 Aufrufe
Der Kapitän bleibt der Grimmstadt treu
HSG Hanau verlängert mit Publikumsliebling Max Bergold
news-weihnachten-vorstand.JPG
Bericht
Mi, 22.12.23 - 514 Aufrufe
Weihnachtsgrüße des HSG Vorstandes
Ein frohes Fest wünscht Uwe Just, der 1. Vorsitzende der HSG Hanau
news-f-jugend-weihnachten.jpg
Bericht
Mi, 20.12.23 - 463 Aufrufe
Weihnachtstraining der F-Jugend
Spiel und Spaß vor der Winterpause
news-weihnachtsfeier-minis.jpg
Bericht
Mi, 19.12.23 - 424 Aufrufe
Superminis: Spiel, Spass und der Nikolaus
Weihnachtspielfest bei den Jüngsten der HSG Hanau

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON