HSG|News
Trikotversteigerung für den guten Zweck
Foto: Moritz Göbel
Bericht
Donnerstag, 25.01.2024|Bericht von Lucas Mertsching|515 Klicks
Trikotversteigerung für den guten Zweck
Jetzt auf ein getragenes Trikot von Philipp Ahouansou und Tarek Marschall mitbieten

Für das 1. Heimspiel im Jahr 2024 der HSG Hanau in der 3. Liga Staffel Süd-West hatte sich ein besonderer Gast angekündigt. Philipp Ahouansou, der in der erfolgreichen Talentschmiede der Grimmstädter seine handballerische Ausbildung erhielt und heute für die Rhein-Neckar Löwen aufläuft, besuchte die Spielgemeinschaft in der Main-Kinzig-Halle und hatte zwei signierte Bundesligatrikots mit dabei. Tarek Marschall (HSG Nordhorn-Lingen) hatte sich ebenfalls mit einem „matchworn“ Jersey an der Aktion beteiligt. Der Erlös soll als Spende einem sozialen Zweck zugutekommen.

„Als Verein möchten wir der Stadt Hanau und den Menschen die hier leben auch etwas zurückgeben“, so HSG-Geschäftsführer Hannes Geist. „Es ist klasse, dass sich Philipp und Tarek mit ihren Trikots an einer solchen Aktion beteiligen. Ich hoffe auf viele Mitbietende.“ Philipp Ahouansou pflichtet ihm bei: „Als Spieler weiß ich wo ich herkomme. Ich habe der Stadt Hanau, dem Verein und seinen Unterstützern viel zu verdanken und freue mich daher sehr, dass wir gemeinsam mit dieser Trikotversteigerung etwas Gutes tun können.“

Bis zum 31. Januar 2024 können HSG-Fans noch ihre Gebote direkt per E-Mail, mit dem Betreff „Trikotversteigerung“ an die Geschäftsstelle der Grimmstädter richten (geschaeftsstelle@hsghanau.de). Hierbei zählt am Ende das höchste abgegebene Gebot.

Am 1. Februar 2024 wird die HSG Hanau die beiden Höchstbietenden ermitteln. Diese erhalten dann, am Heimspieltag gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II (4. Februar 2024) jeweils eines der beiden Trikots.

Philipp Ahouansou spielte bis zur B-Jugend für die HSG Hanau und begann seine Handballkarriere beim TV Kesselstadt. 2017 wechselte er in das Handballinternat der Rhein-Neckar Löwen und bestritt dort im März 2019 sein erstes Bundesligaspiel. 2023 debütierte er zudem in der A-Nationalmannschaft beim EHF Euro Cup gegen Schweden. Tarek Marschall durchlief ebenfalls zwischen 2011 und 2019 die Jugendmannschaften der HSG und war in der Saison 2018/19 ein wichtiger Bestandteil einer der stärksten und erfolgreichsten A-Jugend-Mannschaften des Vereins. Später wechselte der Rückraumspieler zum HC Erlangen und steht seit 2022 im Kader der HSG Nordhorn-Lingen.

Den Empfänger des Erlöses aus der Trikotversteigerung wird gemeinsam mit Tarek Marschall und Philipp Ahouansou ausgesucht und bald durch die HSG Hanau bekannt gegeben.


Artikel geschrieben von Lucas Mertsching am 25.01.2024
news-hsghanau-ii-offenbach.jpg
Bericht
Fr, 10.04.24 - 431 Aufrufe
HSG Hanau II setzt ein Ausrufezeichen
36:34 (20:17)-Erfolg bei der TSG Offenbach-Bürgel
news-hsghanau-longericher-sc-köln.JPG
Bericht
Fr, 07.04.24 - 381 Aufrufe
HSG Hanau verliert beim Longericher SC Köln
31:36-Niederlage im Staffelduell Fünfter gegen Sechster
news-hsghanau-vorbericht-longerich.jpg
Bericht
Fr, 04.04.24 - 553 Aufrufe
Auswärtsspiel in Köln gegen eingespielten Gegner
HSG Hanau am Samstag beim Longericher SC Köln zu Gast
meisterschaft-d-jugend-2024.jpg
Bericht
Fr, 03.04.24 - 582 Aufrufe
D-Jugend sichert sich die Meisterschaft
Heimsieg gegen Hainburg tütete Titel ein
news-verpflichtung-theo-surblys.JPG
Bericht
Fr, 02.04.24 - 814 Aufrufe
HSG Hanau verpflichtet Theo Surblys
Neuer Rückraumspieler mit Drittligaerfahrung für die Grimmstädter
news-jonas-ahrensmeier-vertragsende.JPG
Bericht
Sa, 30.03.24 - 880 Aufrufe
Jonas Ahrensmeier verlässt die HSG Hanau im Sommer
Rückraumspieler will aus beruflichen Gründen kürzer treten

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON