HSG|News
Sahnetag von Gronostay reicht nicht
Foto: Xaver Spenkoch
Pressebericht
Donnerstag, 01.02.2024 - Hanauer Anzeiger|469 Klicks
Sahnetag von Gronostay reicht nicht
HSG Hanau II verliert bei Spitzenteam TSG Münster 27:28

Denkbar knapp verpasst hat die zweite Mannschaft der HSG Hanau am Samstagabend einen überraschenden Punktgewinn in der Handball-Oberliga: Beim Tabellendritten TSG Münster waren die Hanauer dank ihres überragenden Torhüters Max Gronostay - der Schlussmann parierte allein sechs Siebenmeter - drauf und dran, zumindest einen Punkt mitzunehmen, mussten sich letztlich allerdings denkbar knapp mit 27:28 (15:14) geschlagen geben.

Die Gäste waren von der ersten Minute an voll auf der Höhe, auch wenn sie schon im ersten Durchgang personelle Rückschläge hinnehmen mussten: Erst verletzte sich Youngster Philip Busse, der seinen Vertrag bei der HSG verlängert hat (siehe Meldung), später fielen auch noch Falk Steiner und Jannik Wadel aus, sodass der HSG-Rückraum plötzlich nur noch spärlich besetzt war. „Julian Niederhüfner hat auf Rückraum Mitte das Tempo aber sehr gut kontrolliert“, lobte Betreuer Michael Schäfer den Spielmacher, der im Angriff geschickt die Fäden zog. Hinten hatten die Grimmstädter in Max Gronostay einen an diesem Tag glänzend aufgelegten Torhüter, der den Hausherren nicht nur bei den Strafwürfen den letzten Nerv raubte.

Entsprechend ausgeglichen gestaltete sich die erste Halbzeit, und als sich Münster nach rund 20 Minuten etwas absetzte, schlugen die Hanauer umgehend zurück und führten beim Seitenwechsel sogar mit 15:14.

Angeführt vom zehnfachen Torschützen Patrick Weber übernahm die TSG aber schon wenige Minuten nach Wiederanpfiff erneut das Kommando und erarbeitete sich rasch einen Vier-Tore-Vorsprung. „Münster hat einfach jede Menge Qualität“, verwies Schäfer auf die zahlreichen Spieler bei den Hausherren, die schon massig höherklassige Erfahrung gesammelt haben. Aber die Hanauer gaben nicht auf: Tor um Tor holte die HSG auf und konnte fünf Minuten vor dem Abpfiff noch einmal ausgleichen. Eine erneute Führung der Hausherren konnten die Gäste allerdings nicht mehr egalisieren. „Schade, ein Unentschieden wäre drin gewesen“, ärgerte sich Schäfer, freute sich aber andererseits darüber, „dass wir hier ein sehr gutes Bild abgegeben haben“.

HSG Hanau II: Gronostay, Scholz; Brüggemann, Busse (1), Graichen, Kirchherr (2), Kreuzkam (4), Niederhüfner (4/1), Schierling (5), Scholl (9), Steiner (1), Stengel, Wadel (1) - Schiedsr.: Reuther / Tobiasch - Siebenmeter: TSG 7/1, HSG II 2/1 - Zeitstrafen: TSG 3, HSG II 2

Alle wichtigen Infos zum Handballgeschehen in der Region und rund um unsere HSG Hanau finden sich auf Hanauer.de.
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 01.02.2024
Artikel übernommen von Lucas Mertsching am 01.02.2024
news-hsghanau-bergische-panther-2024-auswaertsspiel-letzte-konsequenz.JPG
Bericht
So, 19.05.24 - 121 Aufrufe
In Burscheid fehlt dem Drittligateam die Konsequenz
HSG Hanau unterliegt den Bergischen Panthern
news-hsghanau-bergische-panther.JPG
Bericht
So, 16.05.24 - 131 Aufrufe
Letztes Auswärtsspiel der Saison für das HSG-Drittligateam
Hanau am Samstag bei den Bergischen Panthern zu Gast
Bericht
So, 15.05.24 - 421 Aufrufe
Schock nach dem Schlusspfiff
Oberliga: HSG Hanau II steigt als Vorletzter ab / Eigener 28:26-Sieg ohne Wert
Pressebericht
So, 11.05.24 - 603 Aufrufe
Abstieg mit allen Mitteln vermeiden
HSG Hanau II muss in Obernburg liefern und auf Schützenhilfe hoffen
Bericht
So, 10.05.24 - 485 Aufrufe
A-Jugend der HSG Hanau erlebt einen Dämpfer
Aus im Kampf um 2. Liga / Grimmstädter B-Jungs sind weiter im Bundesliga-Rennen
news-hsghanau-abgang-robin-marquardt.JPG
Bericht
So, 09.05.24 - 458 Aufrufe
HSG Hanau ab dem Sommer in 3. Liga ohne Marquardt
Angehender Lehrer will nach Rundenende kürzertreten – Wechsel in die HSG II

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON