HSG|News
zurück zur Teamseite
Hanauer A-Jugend zeigt Nerven
Foto: Spenkoch
Pressebericht
Montag, 29.11.2021 - Hanauer Anzeiger|12.842 Klicks
Hanauer A-Jugend zeigt Nerven
Mentale Probleme und zwei Verletzte bei Heimniederlage gegen TuSEM Essen
Für die A-Jugend der HSG Hanau hat es in eigener Halle erneut nicht zu einem Sieg gereicht: Das Team von Adrian Schild unterlag am Sonntagabend zu Hause TuSEM Essen mit 31:36 (12:17) und ließ dabei in den entscheidenden Momenten Nervenstärke vermissen. In der Tabelle mussten die HSG-Handballer die Essener an sich vorbeiziehen lassen und sind nun auf dem vierten Rang.

Als Akos Csaba kurz nach dem Seitenwechsel in der Doorner Halle zum Siebenmeter antrat, offenbar zu genau zielte und statt in die Maschen des gegnerischen Tores nur den Pfosten traf, war das aus Sicht der Gastgeber symptomatisch für die Partie: Erneut hatten sie eine klare Chance ausgelassen, erneut stand das Aluminium im Weg, erneut war die Möglichkeit dahin, eine Aufholjagd zu starten.

Für Csaba und seine Teamkollegen hatte sich der Abend dabei gut angelassen: In einem temporeichen Spiel bestimmten die Hanauer zunächst das Geschehen, verteidigten stark und netzten trotz einiger Pfosten- und Lattentreffer schon in den Anfangsminuten immer noch oft genug ein, um sich eine Führung zu erarbeiten.

Die Gäste benötigten etwas Anlaufzeit, kamen dann vor allem über den Kreis und Linksaußen ins Spiel und verkürzten rasch. Als TuSEM nach knapp einer Viertelstunde erstmals in Führung ging, nahm Schild seine erste Auszeit. Das Momentum konnte der Hanauer Trainer damit aber nicht brechen, denn die HSG stabilisierte sich zwar kurzzeitig, hatte aber nicht nur mit den stark aufspielenden Alexander Maximilian Ernst und Luis Buschhaus im gegnerischen Rückraum zu kämpfen, sondern auch mit den Unparteiischen, die mit einigen fragwürdigen Pfiffen häufig für eine Essener Überzahl sorgten.

In die Pause ging es für Hanau mit fünf Toren Rückstand, und nach dem Seitenwechsel rissen die schlechten Nachrichten nicht ab: In kurzer Folge verletzten sich sowohl Max Moock als auch Ole Warm. Auch spielerisch lief es weiterhin nicht rund bei den Gastgebern, die vorne weiter Chancen ungenutzt ließen, während in der eigenen Abwehr immer wieder eklatante Lücken klafften. „Wir haben da individuell zu viele Fehler gemacht“, ärgerte sich Schild über die schwache Defensivleistung.

Wann immer die Hausherren zu einer Aufholjagd ansetzten, fand diese durch jene Defizite ein jähes Ende, denn selbst von der Siebenmeterlinie scheiterte Hanau immer wieder: Nur einen von fünf Strafwürfen brachte die HSG im gegnerischen Tor unter. Schild versuchte durch eine Manndeckung gegen Buschhaus zwar, die Partie noch einmal zu drehen, hatte damit aber keinen Erfolg. Den Acht-Tore-Vorsprung, den sich Essen zwischenzeitlich herausgespielt hatte, konnten die Gastgeber zwar reduzieren, mehr als Ergebniskosmetik war das jedoch nicht.

„Wir haben uns wieder zu viele Fehlwürfe geleistet, unsere Chancenverwertung war nicht gut“, monierte Schild die schwache Trefferquote seines Teams, das insgesamt über zwei Dutzend Chancen ausließ.

Seine Mannschaft habe bei einer Negativserie während eines Spiels ein mentales Problem: „Aus so einem Trend können wir uns momentan leider nicht selbst herausziehen“, konstatierte der HSG-Coach.

HSG Hanau: Scholz, Spenkoch; Busse (10), Csaba, Durmic (3/1), Fuchs (1), Just, Moock (4), Müller, Pogadl (5), Prüfert (2), Schierling (3), Scholl (3), Warm.

Schiedsrichter: D´Oria / Hlawatsch
Siebenmeter: HSG 5/1, TuSEM 8/7
Zeitstrafen: HSG 6, TuSEM 1
Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Scherz (TuSEM, 32., grobes Foul)
Zuschauer: 75

Von Robert Giese
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 29.11.2021
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 29.11.2021
News-Center
Suche nach...
Webseite.jpg
Bericht
Mo, 01.04.22 - 7.171 Aufrufe
Maskenpflicht beim Besuch der HSG-Heimspiele bleibt bestehen
Grimmstädter setzen auf vorsichtigere Herangehensweise
20211120Wallau1.jpeg
Pressebericht
Do, 31.03.22 - 7.731 Aufrufe
Klarer Auswärtssieg für HSG Hanau II
OBERLIGA 27:19-Erfolg in Babenhausen / „Das war ein Geduldsspiel“
A_2021_22_05.jpg
Pressebericht
Do, 31.03.22 - 8.309 Aufrufe
HSG-Junioren gehen ohne Durmic ins Achtelfinale
DHB-POKAL Bitterer Ausfall vor Duellen mit TSV Allach
HSG_Krefeld_vor_web.jpg
Bericht
Do, 31.03.22 - 8.218 Aufrufe
HSG Hanau reist zum Favoriten nach Krefeld
Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga
20211106 M2 - in Münster 03.jpg
Pressebericht
Mi, 30.03.22 - 7.694 Aufrufe
HSG Hanau II ist doppelt gefordert
Am Mittwoch gegen Babenhausen, am Donnerstag kommt HSG Breckenheim
A_2021_22_09.jpg
Pressebericht
Mo, 28.03.22 - 7.780 Aufrufe
Deutlich besser verkauft
A-JUGEND-BUNDESLIGA Hanau unterliegt Rhein-Neckar Löwen „nur“ 25:39

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON