HSG|News
zurück zur Teamseite
A-Jugend-Talente der HSG vor Vier-Punkte-Spiel
Foto: Spenkoch
Pressebericht
Donnerstag, 25.11.2021 - Hanauer Anzeiger|22.552 Klicks
A-Jugend-Talente der HSG vor Vier-Punkte-Spiel
Tabellennachbar TuSEM Essen kommt
In der dritten Staffel der Hauptrunde B der A-Jugend-Bundesliga hat die HSG Hanau am Sonntag ab 17 Uhr die Chance, sich in der Spitzengruppe festzusetzen, denn in der Doorner Halle gastiert mit TuSEM Essen ein direkter Konkurrent um die ersten vier Tabellenplätze. Auf die Hanauer Handballtalente wartet damit zwar eine sehr schwierige Aufgabe, mit einem Heimsieg könnten die wiedererstarkten Grimmstädter den Tabellennachbarn allerdings distanzieren.

Hier geht's zum Online-Ticketshop der HSG Hanau

Dass das alles andere als einfach wird, will HSG-Coach Adrian Schild nicht verhehlen: „Essen ist ein sehr spielstarker Gegner, der im Rückraum wirklich gut aufgestellt ist. Sie suchen auch immer wieder erfolgreich dieKooperation mit dem Kreis.“ Im Rückraum sind auch die gefährlichsten Torjäger von TuSEM zu finden, dort sorgten Luis Buschhaus und Alexander Maximilian Ernst insbesondere am vergangenen Wochenende im Spiel bei der TSG Münster für Furore. Letztlich erfolglos, denn am Ende musste Essen die erste Saisonniederlage hinnehmen. Geht es nach Schild, so muss der Tabellenvierte auch aus der Brüder-Grimm-Stadt ohne Punkte abreisen, aber dazu müsse die HSG sich vor dem Tempospiel der Essener in Acht nehmen. „Sie kommen über die Erste und Zweite Welle und haben auch die Schnelle Mitte im Repertoire“, weiß der Trainer der Hanauer, „deshalb müssen wir auch nach eigenen Torerfolgen schnell wieder zurück in der Abwehr sein und dürfen uns nur wenige technische Fehler erlauben, um Essen gar nicht erst die Chance zu geben, ins Tempospiel zu kommen.“

Vor allem die Vermeidung technischer Fehler hat bei Hanau in der Vorwoche ausgesprochen gut funktioniert, zumindest in der ersten Halbzeit, und auch sonst zeigte sich die HSG beim Derby in Gelnhausen nach der ersten Heimniederlage gut erholt: „Wir hatten am vergangenen Wochenende wieder die nötige Aggressivität in der Abwehr, und da wollen wir“, gibt Schild die Marschrichtung vor, „am Sonntag gerne weitermachen.“

Unter der Woche konnte der Hanauer Trainer nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen, da einige Spieler wegen Erkältungen aussetzten. Am Wochenende wird Schild personell aber wohl wieder aus dem Vollen schöpfen können. Derart gut aufgestellt ist für den HSG-Coach das Ziel am Sonntagabend klar: „Nach unserer ersten Heimniederlage vor zwei Wochen wollen wir zu Hause Stärke zeigen“, kündigt er an, „und das Spiel gegen Essen gewinnen.“

rob
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 25.11.2021
Artikel übernommen von Andreas Kautz am 25.11.2021
News-Center
Suche nach...
Zu dieser Auswahl gibt es keine weiteren HSG-News

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON