HSG | News
Vier Duelle gegen Gegner aus Hessen
Foto: P. Scheiber
Pressebericht
Mittwoch, 23.09.2020 - Hanauer Anzeiger | 7.378 Klicks
Vier Duelle gegen Gegner aus Hessen
Melsungen geht als großer Favorit in die West-Staffel
Die künftigen Gegner der HSG Hanau in der A-Jugend-Bundesliga sind für Trainer Hannes Geist und sein Team gewissermaßen keine Unbekannten, denn in der Vorsaison spielten die Hanauer in der West-Staffel bereits gegen exakt die gleichen Vereine.

Da sich die Mannschaften durch den Wechsel der Jahrgänge aber zum Teil erheblich verändert haben, gestaltet sich eine Einschätzung vor dem ersten Saisonspiel naturgemäß schwierig. „Ich erwarte eine ausgeglichene Runde“, rechnet Geist mit vielen knappen Spielen – mit einer Ausnahme: „Melsungen geht als großer Favorit in die Saison, schließlich haben sie mit dem gleichen Team vor zwei Jahren die Meisterschaft in der B-Jugend gewonnen.“

Neben dem Favoriten misst die HSG ihre Kräfte noch mit drei weiteren hessischen Vereinen, nämlich der TSG Münster, dem TV Hüttenberg und der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, die in ihrer Meisterrunden-Gruppe in der Vorsaison Dritter wurde.

„Da sind schon einige Brocken dabei, Münster hat schon um die deutsche Meisterschaft mitgespielt und Hüttenberg wird sicher angreifen wollen“, rechnet Geist mit starker Konkurrenz.

Zu den hessischen Vertretern gesellen sich vier Teams aus Nordrhein-Westfalen: Einerseits der VfL Gummersbach und Bayer Dormagen, die in der Vorsaison jeweils in der Meister Runde spielten, sowie der VfL Eintracht Hagen und der Bergische HC, der in der abgelaufenen Spielzeit in der Tabelle knapp vor Hanau landete. Die Platzierungen aus der Vorsaison ließen aber nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Spielstärke der Teams in der kommenden Spielzeit zu, wie Geist zu bedenken gibt: „Da werden die Karten komplett neu durchgemischt.“

Mit der HG Saarlouis ist außerdem wieder ein Verein aus dem Saarland mit von der Partie, der nach der Einschätzung von Geist „eine andere Rolle spielen wird als im Vorjahr, wo sie mit einer sehr jungen Mannschaft angetreten sind.“

Damals waren die Saarländer in der Endabrechnung noch hinter den Hanauern gelandet. „Insgesamt“, so das Fazit des HSG-Coaches, „kann da fast jeder jeden schlagen und die Mannschaften werden sich gegenseitig beharken.“ rob



Zuschauer sind bei Heimspielen willkommen

Zuschauer sind bei den Heimspielen der Hanauer A-Junioren erlaubt, wie Trainer und HSG-Geschäftsstellenleiter Hannes Geist bestätigt: „Eine genau Zahl gibt es noch nicht, da wir noch prüfen, die Anzahl der Sitzplätze in der Doorner Halle zu erhöhen. Karten können dann ausschließlich im Online-Ticket-Shop auf hsghanau.ticket.io erworben werden.“ Gäste-Fans sind in Hanau im Rahmen des vom DHB vorgegebenen Kartenkontingents ebenfalls zugelassen. me
Quelle: Hanauer Anzeiger vom 23.09.2020
Artikel übernommen von Andreas am 23.09.2020
News-Center
Suche nach...      
Bericht
Mi, 03.10.20 - 13.962 Aufrufe
Sieg gegen Hochdorf! HSG Hanau feiert Auftakt nach Maß
Ruppert feiert sensationelles Comeback
Pressebericht
Mi, 02.10.20 - 7.144 Aufrufe
HSG erwartet Kampf auf Biegen und Brechen
Bericht
Mi, 01.10.20 - 12.346 Aufrufe
So funktioniert der Ticket-VVK für die A-Jugend-Bundesliga
Samstag, Heimspiel gegen den TV Hüttenberg in der Doorner Halle
Bericht
Mi, 01.10.20 - 13.327 Aufrufe
Bitte beachten Sie folgende Hygiene-Regelungen bei den Heimspielen der HSG Hanau
Für Besucher der Main-Kinzig-Halle und Doorner Halle
Bericht
Di, 29.09.20 - 13.254 Aufrufe
Letzte Ticket-Infos vor dem Auftaktspiel gegen den TV Hochdorf
Abo-Inhaber müssen bis Dienstag 23.59 Uhr ihr Ticket einlösen - anschließend startet der freie Verkauf
Bericht
Di, 29.09.20 - 13.110 Aufrufe
Trainer Lücke vor dem Saisonstart gegen Hochdorf: Wir spielen vor allem für unsere Fans
Ab Mittwoch Tickets im freien Verkauf

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON
3. Liga Handball
2000 - 2021  |  Idee, Design & Umsetzung by pate.
Jugendbundesliga-Handball