HSG | News
Eigengewächse Schröder und Schiefer schaffen Sprung in den Drittliga-Kader der HSG Hanau
Bericht
Donnerstag, 01.04.2021 | Bericht von Marius Duis | 4.674 Klicks
Eigengewächse Schröder und Schiefer schaffen Sprung in den Drittliga-Kader der HSG Hanau
Vertragsunterzeichnung
Nils Schröder und Cedric Schiefer haben es geschafft. Die beiden jungen Eigengewächse der HSG Hanau, die schon seit längerer Zeit beim Drittliga-Kader mittrainieren, haben ihre ersten Verträge bei den Aktiven unterschrieben und somit einen wichtigen Schritt in den Männerbereich erfolgreich absolviert. Damit setzen die beiden Youngster eine große Tradition bei dem Grimmstädtern fort. Denn der HSG ist es in der Vergangenheit nahezu durchgängig gelungen, eigene Talente zu entwickeln. 
„Ich will mich in der Mannschaft einbringen und mich bestmöglich entwickeln. Der Verein hat viel Zeit in mich investiert und dafür möchte ich etwas zurückgeben. Deshalb war auch für mich die Entscheidung, das Angebot zu unterschreiben, keine große Frage“, sagt Schröder, der seit der C-Jugend für die HSG spielt.

„Die HSG Hanau bedeutet für mich ein großes Miteinander. Sich gemeinsam durch die Vorbereitung quälen, zusammen gewinnen und verlieren, sich miteinander freuen und Spaß haben. Alleine würde es mir nur ein Bruchteil der Freude bescheren, die ich aktuell habe. Ich fühle mich unglaublich wohl bei der HSG und denke, dass es auch für meine persönliche Entwicklung ein guter Weg ist“, ergänzt der Kreisläufer mit viel Vorfreude auf die kommende Zeit. 

Video: So bereitet sich die HSG Hanau auf die Aufstiegsrunde vor

Auch für Cedric Schiefer ist die HSG ein besonderer Verein. Für den Rückraumspieler ist sein viertes Jahr bei der HSG gleichzeitig sein erstes im Männerbereich. „Die HSG hat mich menschlich, aber auch sportlich sehr weit gebracht und bedeutet mir sehr viel, deshalb habe ich auch den Vertrag unterschrieben. Ich hatte hier eine schöne Jugendzeit, in der ich immer in der höchsten Spielklasse spielen durfte. Für mich bedeutet die HSG-Familie Gemeinschaft und ist ein Ort, an dem man sich nur wohlfühlen kann“, sagt Schiefer.

„Ich will mein Abitur erfolgreich absolvieren und mich mehr und mehr in den Männerbereich einfinden. Dafür trainiere ich viel und habe vor, noch ein paar Kilos an Muskeln zuzulegen, damit ich robuster werde und weniger anfällig für Verletzungen bin“, ergänzt Schiefer mit voller Motivation.

„Wir freuen uns über die Zusage von Nils und Cedric sehr und werden sie in ihrer weiteren Entwicklung bestmöglich unterstützen“, äußert sich auch Jörn Winter stellvertretend für den Jugendausschuss sehr zufrieden. 

Bereits im Jahr zuvor banden sich die ehemaligen A-Jugend-Bundesligaspieler Benjamin Horn und Til Bachmann längerfristig an die HSG Hanau.
Artikel geschrieben von Marius Duis am 01.04.2021
zurück zur Startseite
News-Center
Suche nach...      
Bericht
Do, 09.05.21 - 3.436 Aufrufe
Hanauer Handball-Märchen in der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga geht weiter
36:26-Sieg gegen den TV Willstätt
Bericht
Do, 08.05.21 - 2.201 Aufrufe
Großer Saal im TVK-Vereinsheim wird zum Testzentrum umfunktioniert
Praktisches Angebot nicht nur für alle Kesselstädter
Bericht
Do, 06.05.21 - 3.110 Aufrufe
HSG Hanau will auch dem TV Willstätt einen leidenschaftlichen Kampf bieten
Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga
Bericht
Do, 05.05.21 - 3.137 Aufrufe
Leistungsorientiert und zielgerichtet
Das Oberliga-Team der HSG Hanau
Pressebericht
Do, 03.05.21 - 2.746 Aufrufe
JBLH: HSG mit altbekannter Abschlussschwäche
Hanau verliert 21:29 gegen Essen / Coach Geist lobt die Einstellung
Bericht
Do, 03.05.21 - 2.568 Aufrufe
Spaß und Teamfähigkeit stehen im Vordergrund
Die F-Jugend der HSG Hanau

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON
3. Liga Handball
2000 - 2021  |  Made with passion and in Mainflingen by pate.
Jugendbundesliga-Handball