HSG|News
zurück zur Startseitezurück zum News-Center
Zweites Auswärtsspiel in Folge: HSG Hanau muss nach Pfullingen
Foto: HSG Hanau
Bericht
Mittwoch, 06.04.2022|Bericht von Marius Duis|18.340 Klicks
Zweites Auswärtsspiel in Folge: HSG Hanau muss nach Pfullingen
Personalsituation weiterhin angespannt
Im dritten Spiel der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga trifft die HSG Hanau auf einen alten Bekannten aus der vergangenen Aufstiegsrunde. Auswärts geht für das Geist-Team gegen den heimstarken VfL Pfullingen. Anpfiff ist am Samstag um 20 Uhr (Kurt-App-Sporthalle, Pfullingen).
 
 
 
„Wir werden die Sache positiv angehen und versuchen über die vollen 60 Minuten unser Spiel auf die Platte zu bekommen und dagegenhalten. Ich bin guter Dinge, dass wenn wir daran anknüpfen, was wir uns die letzten beiden Spiele erarbeitet haben, das Spiel lange offen gestalten können“, sagt Hanaus Coach Hannes Geist.
 
VfL Pfullingen vs. HSG Hanau live auf sportdeutschland.tv
 
Bereits vergangenes Jahr konnte die HSG Hanau gegen den VfL Pfullingen erste Erfahrungen sammeln. In der Aufstiegsrunde 2021 musste sich das Geist-Team damals mit 30:39 beim heimstarken Konkurrenten geschlagen geben.
 
Auch dieses Jahr wird es kein leichtes Unterfangen für die Grimmstädter. Das erste Spiel konnte der VfL bereits mit 34:31 (17:14) zu Hause gegen die HSG Krefeld Niederrhein gewinnen. Die sehr leidenschaftlich und emotional spielenden Pfullinger sind besonders für ihre aggressive Deckung bekannt. Um dagegen etwas auszurichten, gilt es für Hanau den Ball schnell zu bewegen und viel Laufarbeit ohne Ball an den Tag zu legen. Werden so Chancen erarbeitet, will die HSG diese im Vergleich zu den zwei bisherigen Spielen besser nutzen und cooler vor dem gegnerischen Tor abschließen.
 
Henrik Naß und Max Bergold vor dem Spiel in Pfullingen
Gegner-Check: Oli Lücke über einen unangenehmen Gegner
 
Gelingt dies nicht, heißt es, die Beine in die Hand zu nehmen und so schnell wie möglich den Rückwärtsgang einzulegen. Denn das Pfullinger-Umschaltspiel zählt zu einem der schnellsten und effektivsten der dritten Liga. Im Idealfall soll dieses schon im Vorhinein unterbunden werden.
 
Aber auch im Sechs-gegen-Sechs ist Pfullingen besonders stark. Mit guten Spielern im Eins-gegen-Eins und einer soliden Kreis-Kooperation kommt viel Arbeit auf die Hanauer Deckung zu. Diese muss hellwach sein und über die vollen 60 Minuten konzentriert agieren.
 
Die Woche über hat sich das noch verbleibende Geist-Team bestmöglich auf das Auswärtsspiel vorbereitet. Mit welchem Personal Hanau in Pfullingen antreten wird, wird man erst bei der Abfahrt am Samstag sehen. Neben den vielen Spielern, die nicht 100 Prozent einsatzfähig sind, hat sich zu allem Überfluss auch noch Robin Marquardt im Spiel gegen die HSG Krefeld Niederrhein einen Mittelhandbruch zugezogen und wird somit ausfallen.
 
 
Artikel geschrieben von Marius Duis am 06.04.2022
Samstag, 09.04.22
um 20:00 Uhr
Pfullingen

Hanau
Schiedsrichter*innen:
Markus Kauth, Andre Kolb
Zeitnehmer*in:
Wolfgang Lenz
Sekretär*in:
Joachim Pross
News-Center
Suche nach...
Fulda_web.jpg
Meldung
So, 10.06.22 - 9.189 Aufrufe
Julian Fulda kehrt zur HSG Hanau zurück
Eigengewächs kommt aus Hamm
Bericht
So, 09.06.22 - 8.081 Aufrufe
Lange und aufreibene Qualifikation zur JBLH endet mit Happy End
A-Jugend zum 12. mal in Folge in der Jugendbundesliga
Bericht
So, 08.06.22 - 8.181 Aufrufe
D-Jugend qualifiziert sich souverän für die Bezirksoberliga Saison 2022/23
HSGHanau_Budenheim_vor_web.jpg
Bericht
So, 07.06.22 - 8.809 Aufrufe
Fazit zur Saison 2021/22 des Drittligateams der HSG Hanau
Ziel Aufstiegsrunde wurde erreicht
IMG_3370.jpg
Bericht
So, 06.06.22 - 8.860 Aufrufe
Bundesliga, Bundesliga hey hey!!!
Bericht
So, 02.06.22 - 8.985 Aufrufe
HSG Hanau: A-Jugend muss in der Endrunde „nachsitzen“
Qualifikation zur A-Jugend Bundesliga

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON