HSG|News
zurück zur Teamseite
HSG Hanau will gegen Bayreuth Tabellenführung verteidigen
Foto: Moritz Göbel
Bericht
Donnerstag, 21.10.2021|Bericht von Marius Duis|13.769 Klicks
HSG Hanau will gegen Bayreuth Tabellenführung verteidigen
Den hart erkämpften Platz an der Sonne möchte die HSG Hanau am liebsten so schnell nicht mehr hergeben. Doch das wird kein leichtes Unterfangen. Schließlich reist mit der HaSpo Bayreuth am 8. Spieltag der 3. Handball-Bundesliga der Vierplatzierte der Staffel E in die Grimmstadt. Anpfiff im Handballtempel Main-Kinzig-Halle ist am Freitag um 20.15 Uhr.
Nach dem spannenden 26:25 (13:12) Erfolg über die HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II erklommen die Hanauer letzte Woche die Tabellenspitze. Mit 10:2 Punkten und zuletzt drei Siegen in Folge, kann man wahrlich von einem sehr gelungenen Saisonstart sprechen. Zeit zum Ausruhen bleibt indes nicht und dementsprechend konzentriert müssen Sebastian Schermuly und Co. auch das nächste Spiel angehen.

Tabelle der 3. Handball-Liga Staffel E

„Am Freitag steht die nächste schwere Aufgabe gegen die Mannschaft der Stunde, an. Wir wollen mit unserer Spielweise erneut Emotionen und Euphorie schaffen und Zuschauer mitnehmen, damit wir wieder ein tolles Handballfest in der Main-Kinzig-Halle erleben. Dafür geben wir wieder über die vollen 60 Minuten Vollgas“, sagt Hanaus Trainer Hannes Geist.

Nachdem Bayreuth mit zwei Niederlagen in die Saison 2021/22 gestartet war, befinden sie sich aktuell im Flow und sind seit fünf Spielen ungeschlagen. Auch in Hanau wollen sie versuchen, diesen Trend fortzuführen. 

Stimmen: Schermuly und Ruppert vor dem Duell
Gegner-Check mit Oli Lücke

Ähnlich wie Dutenhofen verteidigt Bayreuth sehr offensiv. Über ihre großgewachsenen Spieler versuchen sie im gebundenen Spiel über gezielte Rückraumschüsse Nadelstiche zu setzten. Da gilt es für die Hanauer-Deckung im Verbund mit dem Torhüter aufmerksam zu sein und an die bisher guten Leistungen anzuknüpfen. Für den Mittelblock der HSG rund um Yaron Pillmann, Marc Strohl und Jonas Ahrensmeier (Durschnittsgröße 1,97 Meter) kommt also viel Arbeit zu. 

Das junge und dynamische Team der Bayreuther bringt eine ähnliche Handballphilosophie wie die Hanauer auf die Platte. Man darf also sehr gespannt sein, wie der Spielverlauf sich gestaltet, wenn die Teams erstmals die Klingen kreuzen. Alle Handballfans dürfen sich also freuen, denn beide Mannschaften agieren mit einer physisch robusten Deckung, versuchen so Ballgewinne zu erzielen, um diese schließlich in Tempogegenstöße umwandeln zu können und zu einfachen Toren zu kommen. Das verspricht schon vorab einen attraktiven Handball. 

Ticketverkauf der HSG Hanau 
Artikel geschrieben von Marius Duis am 21.10.2021
News-Center
Suche nach...
A_2021_22_04.jpg
Pressebericht
Di, 02.05.22 - 2.994 Aufrufe
Pokal-Aus trotz großem Kampf
Hanauer A-Junioren unterliegen VfL Horneburg auch im Rückspiel
Bruegge_web.jpg
Bericht
Fr, 29.04.22 - 4.336 Aufrufe
Publikumsliebling Marius Brüggemann beendet Karriere
Mann der ersten Stunde tritt kürzer
A_2021_22_10.jpg
Pressebericht
Do, 28.04.22 - 3.650 Aufrufe
Die Hypothek ist zu groß
DHB-POKAL Hanauer A-Jugend braucht gegen Horneburg ein Wunder
20220424 Pohlheim.jpeg
Pressebericht
Do, 28.04.22 - 3.229 Aufrufe
Wess spekuliert auf fehlende Wettkampfhärte
HSG Hanau II empfängt Melsungens Bundesliga-Nachwuchs / „Sie sind hier und da ein bisschen leichtsinnig“
A_2021_22_03.jpg
Pressebericht
Mo, 25.04.22 - 4.603 Aufrufe
Hanauer A-Jugend kommt unter die Räder
DHB-POKAL 32:44-Klatsche in Horneburg / Direktqualifikation für die Bundesliga fast unmöglich
20211204Obernburg.jpeg
Pressebericht
Mo, 25.04.22 - 4.331 Aufrufe
Hanau II unterliegt Aufstiegsaspiranten
HSG Pohlheim - HSG Hanau II 28:21 (10:7)

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON