HSG | News
B-Jugend sehnt sich nach Rückkehr zum normalen Trainingsbetrieb
Bericht
Mittwoch, 19.05.2021 | Bericht von Marius Duis | 6.055 Klicks
B-Jugend sehnt sich nach Rückkehr zum normalen Trainingsbetrieb
Großes Betreuer-Team sorgt für super Unterstützung
Die B-Jugend der HSG Hanau, die aus den Jahrgängen 2005 und 2006 besteht, läuft in der für dieses Alter höchstmöglichen Spielklasse, der Oberliga auf.
Um auch zukünftig dort vertreten zu sein, wird die Mannschaft von einem engagierten und hoch motivierten Team trainiert und vorbereitet. Das umfassende Trainerteam besteht aus Lukas Rundensteiner, Julian Springer, Heiko Trinczek, Jonas Faust und Julia Loos. Zusätzlich unterstützt auch Oliver Lücke, Co-Trainer der ersten Mannschaft der Hanauer, die Jungs der B-Jugend tatkräftig. 

Der 31-Jährige Rundensteiner ist schon seit der Gründung der HSG als Trainer aktiv und geht in sein viertes gemeinsames Jahr mit dem 2006er Jahrgang. Sein Trainerkollege Springer war als Spieler für die Hanauer tätig, ehe er sich der Ausbildung des Nachwuchses widmete. Mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Trinczek sind auch die Torhüter in guten Händen. Die Athletik übernimmt der Spieler der zweiten Mannschaft Faust. Dazu ergänzend kümmert sich Physiotherapeutin Loos um die Verletzungsprävention und Behandlung der Jungs. 

So wie in vielen anderen Mannschaften ist die Corona-Pandemie auch bei der B-Jugend der HSG Hanau deutlich zu spüren. Seit mehr als einem Jahr nun hat die Mannschaft kein Pflichtspiel mehr absolviert. Doch damit nicht genug. Die Auflagen der Bundesregierung verbieten es zudem, wenigstens in der Halle zu trainieren und sich so auf eine mögliche Saison vorzubereiten. Die Hoffnung ist bei allen groß, dass sich dieser Zustand bald ändern wird und normales Training wieder möglich ein wird.

Die HSG Hanau hat in den letzten Monaten aus der Not eine Tugend gemacht und verstärkt ein Online-Trainingsangebot für die Jugendlichen ausgetüftelt. Das kam zwar super an und hat geholfen, aber echten Sport in der Halle kann dieses Training natürlich nicht ersetzen.

„Die Lust nach der Halle ist bei den Jungs riesig. Wir tun unser Bestes, um die verlorene Zeit aufzuarbeiten und den Spielern dennoch gute Möglichkeiten zur Entwicklung zu bieten. In der Mannschaft haben wir viele gute Einzelspieler. Jetzt liegt es an uns Trainern aus den talentierten Einzelspielern eine Mannschaft zu formen, die erfolgreich Handball spielen wird. Unser Ziel ist es, so weit oben mitzuspielen wie nur möglich“, gibt sich Trainer Rundensteiner trotz der schwierigen Situation optimistisch.

Achtung: Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist das Jugendtraining noch stark eingeschränkt und richtet sich nach den jeweils gültigen Hygienemaßnahmen und Inzidenzwerten des Kreises.
Artikel geschrieben von Marius Duis am 19.05.2021
zurück zur Teamseite
News-Center
Suche nach...      
Bericht
B-Jugend
So, 19.05.21 - 6.055 Aufrufe
B-Jugend sehnt sich nach Rückkehr zum normalen Trainingsbetrieb
Großes Betreuer-Team sorgt für super Unterstützung
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON
3. Liga Handball
2000 - 2021  |  Made with passion and in Mainflingen by pate.
Jugendbundesliga-Handball