zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Sonntag, 15.09.2019 - Bericht von Thomas - 1.027 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau spielt sich gegen Leipzig in einen Rausch und klettert auf Rang zwei
60 Minuten Vollgas-Handball in der Main-Kinzig-Halle
Foto: Moritz Göbel
60 Minuten Vollgas-Handball in der Main-Kinzig-Halle. Die HSG Hanau erwischte erst einen Start nach Maß und spielte sich anschließend in einen Rausch. Die Grimmstädter besiegten am 4. Spieltag in der 3. Handball-Liga Mitte die hochgehandelte Reserve des Bundesligisten SC DHfK Leipzig mit 35:22 (17:9) und kletterten mit nunmehr 6:2 Zählern auf den zweiten Tabellenplatz. Spitzenreiter bleibt das Überraschungsteam der HSG Bieberau-Modau mit 8:0 Punkten.

„Das war unser stärkster Auftritt bisher. Wir haben unsere 3:2:1-Deckung über 60 Minuten sehr gut umgesetzt. Die Jungs haben wahnsinnig füreinander gearbeitet. Das war heute eine Top-Leistung“, stellte HSG-Coach Olli Schulz seiner gesamten Mannschaft ein Generallob aus. Schade, dass nur 335 Zuschauer den Weg in die Main-Kinzig-Halle gefunden hatten. Viele nutzen möglicherweise den vielleicht letzten schönen Spätsommertag für andere Aktivitäten. Sie haben ein großartiges Spiel verpasst.

Der Spielfilm ist dabei schnell erzählt. Die Gäste, die die mehrstündige Busfahrt offensichtlich noch in den Knochen hatten, verschliefen die Anfangsphase komplett. Die Gastgeber dagegen waren hellwach. Mit dem neuen Selbstbewusstsein des Last-Minute-Erfolgs in der Vorwoche bei der TV Germania Großsachsen im Gepäck, legte das Schulz-Team los wie die Feuerwehr.

Nach zehn Minuten führte die HSG Hanau mit 5:1, nach zwanzig Minuten mit 10:3. Bevor sich die Leipziger richtig besinnen konnten, war der Zug bereits abgefahren. Keeper Sebastian Schermuly zeigte sich wieder einmal von seiner Schokoladenseite und parierte reihenweise Bälle. Er war der Garant dafür, dass die HSG schnell den Vorsprung ausbauen konnte. Seine Vorderleute taten es ihm nach. Konzentriert zogen sie Angriff für Angriff gnadenlos durch. Darunter waren teilweise toll herausgespielte Treffer. Endlich scheint auch in der Offensive der Knoten geplatzt zu sein. „Bockstarke Offensive mit wenig technischen Fehlern“, sagte Schulz.

Maximilian Bergold machte einfach da weiter, wo er in Großsachsen aufgehört hatte und hämmerte insgesamt sieben Mal den Ball ins Netz. Damit war er gemeinsam mit Michael Malik, der vier von vier Siebenmetern verwandeln konnte, erneut der erfolgreichste Schütze im Dress der HSG Hanau. Marius Brüggemann gelangen fünf Treffer.

„Wir hatten vor der individuellen Klasse und der Stärke des Rückraums großen Respekt. Daher waren wir auch über die gesamte Partie sehr achtsam“, war Schulz besonders wichtig zu betonen, dass seine Mannschaft während der kompletten Spielzeit niemals nachgelassen hatte und somit den Gästen erst gar keine Chance gegeben hatte, doch noch ins Spiel zurückzufinden.

Mit der aggressiven 3:2:1-Deckung zogen sie Julius Meyer-Siebert, Elias Gansau und Co. den Zahn. Auch als die Leipziger noch in der ersten Hälfte auf das Mittel des siebten Feldspielers setzten, zeigten die Hanauer keine Anfälligkeit. „Das war eine neue Situation für uns, aber wir haben uns davon nicht verunsichern lassen“, sagte Schulz. Mit 17:9 ging es schließlich in die Kabine.

Auch im zweiten Durchgang waren die Hanauer von Beginn an voll da, sorgten gleich für die ersten beiden Treffer im zweiten Durchgang und bauten den Vorsprung bis zur 41. Minute auf 24:12 aus. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Partie gelaufen. Die beiden Youngster Fabian Tomm und Henrik Graichen erhielten noch Spielanteile und machten ihre Sache prima. Beide konnten sich sogar in die Torschützenliste eintragen. Am Ende hieß es auch in dieser Höhe verdient 35:22 für die HSG Hanau.

Am kommenden Sonntag (17 Uhr) müssen die Hanauer beim Northeimer HC antreten. „Dort müssen wir wieder hellwach sein, aber auf der Leistung gegen Leipzig kann man aufbauen“, zog Schulz ein rundherum positives Fazit.
Artikel geschrieben von Thomas am 15.09.2019

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Mittwoch, 16.10.2019 - Bericht von Thomas - 654 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau erwartet Hexenkessel-Atmosphäre beim Spitzenspiel gegen den TV Großwallstadt
Alles Infos zu Tickets & Parkplätze! Letzte Chance auf die Mini-Dauerkarte
Es ist soweit. Am Samstag (20 Uhr) verwandelt sich die Main-Kinzig-Halle wieder in einen echten Hexenkessel. Dann ist am neunten Spieltag in der 3. Handball-Liga Mitte der große TV Großwallstadt zu Gast in Hanau. Dem Duell mit ...
mehr...

Freitag, 18.10.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 135 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Im Nachholspiel Schalter umlegen
HSG unter Zugzwang
Nachholspiel für die Bundesliga-A-Jugend der HSG Hanau (9.).
mehr...

Mittwoch, 16.10.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 189 Aufrufe
Männer 1:
Der neuerweckte Heimnimbus
HSG Hanaus Kapitän Sebastian Schermuly adelt den Blauen Block
Heimstärke – kein Wort ist seit dem Drittliga-Aufstieg der HSG Hanau so eng mit der Mannschaft verknüpft wie dieses, und das aus gutem Grund:
mehr...

Montag, 14.10.2019 - Bericht von Jörn S. - 280 Aufrufe
Männer 2:
Kampfsieg gegen Aufsteiger aus Offenbach
OFC Kickers 1901 e.V. – HSG Hanau II 29-31 (15-13)
Das Landesliga-Team der HSG Hanau konnte mit einem knappen 29-31 Erfolg bei den Kickers aus Offenbach, den vierten Sieg im vierten Spiel feiern und steht nun mit 8-0 Punkten an der Tabellenspitze der Landesliga Süd.
mehr...

Montag, 14.10.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 258 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Mangelnde Chancenverwertung
A-Jugend der HSG Hanau belohnt sich nicht
Der ersehnte erste Sieg in der Bundesliga-Saison 2019/20 lässt weiter auf sich warten:
mehr...

Sonntag, 13.10.2019 - Bericht von Thomas - 701 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau verspielt Sechs-Tore-FĂĽhrung bei der HG Oftersheim/Schwetzingen
Knieverletzung! Bangen um Schwalbe
Schade, da war mehr drin. Die HSG Hanau verspielt bei der HG Oftersheim/Schwetzingen in der 3. Handball-Liga Mitte eine Sechs-Tore-Pausenführung und kommt letztlich zu einem 29:29 (10:16). Da die Konkurrenz teilweise ohne Punktgewinn ...
mehr...

Freitag, 11.10.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 245 Aufrufe
A-Jugend:
Hannes Geist: Konstanz über 60 Minuten nötig
Die letzten zwei Wochen haben die A-Jugendlichen der HSG Hanau intensiv dazu genutzt, die vergangenen drei Spiele tiefergehend zu analysieren.
mehr...

Donnerstag, 10.10.2019 - Bericht von Thomas - 436 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau will sich mit Auswärtssieg in gute Position bringen
Bangen um Malik und Christoffel
Bevor Hanaus heißer Handball-Herbst mit drei Heimspielen innerhalb von 14 Tagen beginnt, muss die die HSG am achten Spieltag in der 3. Handball-Liga Mitte am Samstag (19.30 Uhr, Nordstadthalle) bei der HG Oftersheim/Schwetzingen ...
mehr...

Sonntag, 06.10.2019 - Bericht von Thomas - 684 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau fährt souveränen Sieg gegen Bad Neustadt ein
Bad Neustädter Franziskus Gerr sieht Rote Karte
Die HSG Hanau gibt sich gegen den Tabellenletzten HSC Bad Neustadt keine Blöße und gewinnt mit 26:21 (12:10). Mit nunmehr 8:4 Punkten rangieren die Grimmstädter in der 3. Handball-Liga Mitte auf dem vierten Tabellenplatz. ...
mehr...
Donnerstag, 03.10.2019 - Bericht von Thomas - 548 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau will gegen Bad Neustadt zurĂĽck in die Erfolgsspur
Hanaus heiĂźer Handball-Herbst: HSG bietet Mini-Dauerkarte fĂĽr 3 Topspiele an
Am Sonntag (17 Uhr, Main-Kinzig-Halle) trifft die HSG Hanau auf den HSC Bad Neustadt. Gegen den bis dato punktlosen Tabellenletzten möchten die Grimmstädter die Niederlage aus der Vorwoche beim Tabellenführer HSG ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON