zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Sonntag, 15.09.2019 - Bericht von Thomas - 2.375 Aufrufe
MĂ€nner 1:
HSG Hanau spielt sich gegen Leipzig in einen Rausch und klettert auf Rang zwei
60 Minuten Vollgas-Handball in der Main-Kinzig-Halle
Foto: Moritz Göbel
60 Minuten Vollgas-Handball in der Main-Kinzig-Halle. Die HSG Hanau erwischte erst einen Start nach Maß und spielte sich anschließend in einen Rausch. Die Grimmstädter besiegten am 4. Spieltag in der 3. Handball-Liga Mitte die hochgehandelte Reserve des Bundesligisten SC DHfK Leipzig mit 35:22 (17:9) und kletterten mit nunmehr 6:2 Zählern auf den zweiten Tabellenplatz. Spitzenreiter bleibt das Überraschungsteam der HSG Bieberau-Modau mit 8:0 Punkten.

„Das war unser stärkster Auftritt bisher. Wir haben unsere 3:2:1-Deckung über 60 Minuten sehr gut umgesetzt. Die Jungs haben wahnsinnig füreinander gearbeitet. Das war heute eine Top-Leistung“, stellte HSG-Coach Olli Schulz seiner gesamten Mannschaft ein Generallob aus. Schade, dass nur 335 Zuschauer den Weg in die Main-Kinzig-Halle gefunden hatten. Viele nutzen möglicherweise den vielleicht letzten schönen Spätsommertag für andere Aktivitäten. Sie haben ein großartiges Spiel verpasst.

Der Spielfilm ist dabei schnell erzählt. Die Gäste, die die mehrstündige Busfahrt offensichtlich noch in den Knochen hatten, verschliefen die Anfangsphase komplett. Die Gastgeber dagegen waren hellwach. Mit dem neuen Selbstbewusstsein des Last-Minute-Erfolgs in der Vorwoche bei der TV Germania Großsachsen im Gepäck, legte das Schulz-Team los wie die Feuerwehr.

Nach zehn Minuten führte die HSG Hanau mit 5:1, nach zwanzig Minuten mit 10:3. Bevor sich die Leipziger richtig besinnen konnten, war der Zug bereits abgefahren. Keeper Sebastian Schermuly zeigte sich wieder einmal von seiner Schokoladenseite und parierte reihenweise Bälle. Er war der Garant dafür, dass die HSG schnell den Vorsprung ausbauen konnte. Seine Vorderleute taten es ihm nach. Konzentriert zogen sie Angriff für Angriff gnadenlos durch. Darunter waren teilweise toll herausgespielte Treffer. Endlich scheint auch in der Offensive der Knoten geplatzt zu sein. „Bockstarke Offensive mit wenig technischen Fehlern“, sagte Schulz.

Maximilian Bergold machte einfach da weiter, wo er in Großsachsen aufgehört hatte und hämmerte insgesamt sieben Mal den Ball ins Netz. Damit war er gemeinsam mit Michael Malik, der vier von vier Siebenmetern verwandeln konnte, erneut der erfolgreichste Schütze im Dress der HSG Hanau. Marius Brüggemann gelangen fünf Treffer.

„Wir hatten vor der individuellen Klasse und der Stärke des Rückraums großen Respekt. Daher waren wir auch über die gesamte Partie sehr achtsam“, war Schulz besonders wichtig zu betonen, dass seine Mannschaft während der kompletten Spielzeit niemals nachgelassen hatte und somit den Gästen erst gar keine Chance gegeben hatte, doch noch ins Spiel zurückzufinden.

Mit der aggressiven 3:2:1-Deckung zogen sie Julius Meyer-Siebert, Elias Gansau und Co. den Zahn. Auch als die Leipziger noch in der ersten Hälfte auf das Mittel des siebten Feldspielers setzten, zeigten die Hanauer keine Anfälligkeit. „Das war eine neue Situation für uns, aber wir haben uns davon nicht verunsichern lassen“, sagte Schulz. Mit 17:9 ging es schließlich in die Kabine.

Auch im zweiten Durchgang waren die Hanauer von Beginn an voll da, sorgten gleich für die ersten beiden Treffer im zweiten Durchgang und bauten den Vorsprung bis zur 41. Minute auf 24:12 aus. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Partie gelaufen. Die beiden Youngster Fabian Tomm und Henrik Graichen erhielten noch Spielanteile und machten ihre Sache prima. Beide konnten sich sogar in die Torschützenliste eintragen. Am Ende hieß es auch in dieser Höhe verdient 35:22 für die HSG Hanau.

Am kommenden Sonntag (17 Uhr) müssen die Hanauer beim Northeimer HC antreten. „Dort müssen wir wieder hellwach sein, aber auf der Leistung gegen Leipzig kann man aufbauen“, zog Schulz ein rundherum positives Fazit.
Artikel geschrieben von Thomas am 15.09.2019

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Donnerstag, 21.05.2020 - Meldung von Thomas - 453 Aufrufe
Allgemein, Sonstiges:
HSG Hanau will vorsichtiger agieren! Hallentraining frĂŒhestens ab Juli
Alternatives Freilufttraining in Planung
Die diesjährige Vorbereitung auf die Handballsaison 20/21 steht aufgrund der Pandemie unter ganz besonderen Vorzeichen. Dabei stehen die Gesundheit der Spieler und die Einhaltung der von der Stadt gesetzlich vorgegebenen ...
mehr...

Sonntag, 26.04.2020 - Bericht von Thomas - 758 Aufrufe
Frauen, Allgemein:
Thekenelfen ziehen sich zurĂŒck
FĂŒnf tolle gemeinsame Jahre mit der HSG Hanau
In der nächsten Saison wird es keine Damen-Mannschaft mehr bei der HSG Hanau geben. Die „Thekenelfen“ werden nach fünf sehr erfolgreichen Jahren keine Mannschaft mehr in den Wettbewerb entsenden. Das Projekt war ...
mehr...

Donnerstag, 16.04.2020 - Bericht von Thomas - 965 Aufrufe
MĂ€nner 1, Sonstiges:
Mindderby: HSG Hanau spielt 3300 Euro fĂŒr einen guten Zweck ein
Terramag-GeschĂ€ftsfĂŒhrer MĂŒller: Erwartungen wurden ĂŒbertroffen
Michael Hemmer setzt Teamkollege Dominik Klein per Kempa-Anspiel in Szene. Der Weltmeister von 2007 und spektakuläre virtuelle Neuzugang der HSG Hanau trifft in letzter Sekunde zum vielumjubelten 31:30-Sieg der HSG Hanau im Mindderby ...
mehr...

Freitag, 10.04.2020 von Oscho - 1.124 Aufrufe
Karfreitagstour "virtuell"
Die Familie der HSG trifft sich zur traditionellen Karfreitagstour virtuell
Das gute Wetter lockte trotz der schwiergen Umstände einige Mitgleider der HSG Familie zur traditionellen Karfreitagstour. ​​​​​​​
mehr...

Freitag, 03.04.2020 - Bericht von Thomas - 3.221 Aufrufe
MĂ€nner 1, Allgemein:
Mindderby! HSG Hanau ‘verpflichtet‘ Handball-Weltmeister Dominik Klein
Der 36-JĂ€hrige unterstĂŒtzt die Idee des fiktiven Derbys fĂŒr einen guten Zweck
Nein, es ist kein verspäteter Aprilscherz. Der HSG Hanau ist ein spektakulärer Transfer gelungen. Ab sofort wird Dominik Klein das Trikot des Handball-Drittligisten tragen. Der Handball-Weltmeister von 2007 wird bereits am 11. ...
mehr...

Freitag, 03.04.2020 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 843 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Keine allzu negative Bilanz
Persönliche Entwicklung stimmt
Seit mittlerweile neun Jahren spielt ein Handballteam der HSG Hanau in der Bundesliga der A-Junioren, der deutschen Eliteliga dieser Altersklasse. Auch wenn es in dieser Spielzeit mehr Niederlagen als Erfolgserlebnisse gab, möchte ...
mehr...

Samstag, 28.03.2020 - Bericht von Thomas - 2.162 Aufrufe
MĂ€nner 1:
Derby hilft! Jetzt erst recht! HSG Hanau empfÀngt den TV Gelnhausen
Mindderby zugunsten der Hinterbliebenden des Terroranschlags
Spitzen-Handball in der Main-Kinzig-Halle. HSG Hanau empfängt den TV Gelnhausen. Blauer Block gegen Hölle Süd. Ursprünglich sollte das Spiel am 22. März sein, jetzt empfängt die HSG Hanau in der 3. ...
mehr...

Freitag, 20.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.336 Aufrufe
Allgemein, Sonstiges, Vorstand:
Just: MĂŒssen warten, bis die Zeit gekommen ist, sich wieder zu freuen
Der 1. Vorsitzende wendet sich an die HSG-Familie
Liebe HSG-Familie,
mehr...

Freitag, 13.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.467 Aufrufe
Allgemein:
Coronavirus: Informationen fĂŒr alle Mitglieder, Fans und Sporttreibende der HSG Hanau
HHV PrÀsident wendet sich mit offenem Brief an alle Vereine und Mitglieder
An alle Mitglieder, Fans und Sporttreibende der HSG Hanau,
mehr...
Donnerstag, 12.03.2020 - Bericht von Thomas - 1.908 Aufrufe
Sonstiges:
Coronavirus: DHB stellt Spielbetrieb vorerst ein
M2 steht als Landesliga-Meister fest
Der Coronavirus und seine Folgen. Der Hessische Handballverband hat beschlossen, den Spielbetrieb für alle Klassen und auf allen Ebenen in Hessen zum Freitag, den 13.03.2020 ab 12.00, einzustellen. Gleichzeitig erklärt der HHV ...
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON