zum Kontaktformular   zum Facebook-Profil der HSG   zum Twitter-Profil der HSG   zum YouTube-Kanal der HSG   zum Wikipedia-Eintrag der HSG   zum Instagram-Profil der HSG   Handball im TV-Kalender abonnieren   HSG-News als RSS-Feed abonnieren
HSG - News
Mittwoch, 26.06.2019 - Bericht von Thomas - 1.759 Aufrufe
Allgemein, Vorstand:
JHV: HSG Hanau schreibt schwarze Null und zieht rundum positive Bilanz
Just: Ohne Engagement der HSG-Familie wäre dieser Erfolg nicht möglich
Foto: HSG Hanau
Am Dienstagabend fand in Hanau-Steinheim die Jahreshauptversammlung der HSG Hanau statt. Wenige Tage vor dem zehnten Geburtstag der Spielgemeinschaft der beiden Stammvereine TS Steinheim und TV Kesselstadt blickte der 1. Vorsitzende Uwe Just nicht nur auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018/19 zurück, sondern auch auf eine positive Gesamtentwicklung des Vereins. „Keiner der beiden Stammvereine wäre heute so weit wie es die HSG Hanau jetzt ist. Im Nachhinein war es die goldrichtige Entscheidung eine Spielgemeinschaft zu gründen.“
Just war es ein besonderes Anliegen, sich bei allen ehrenamtlichen Helfern von Herzen zu bedanken, die in den verschiedensten Bereichen unzählige Dienste leisteten, um die HSG Hanau weiterzuentwickeln. „Ohne all diese Menschen mit ihrem Engagement würde es die HSG Hanau in dieser Form gar nicht geben“, machte Just klar, dass die Erfolgsgeschichte vor allem auf die gelebte Gemeinschaft der HSG-Familie zurückzuführen ist.

Auch Aktivenleiter Reiner Kegelmann zeigte sich rundum zufrieden mit dem sportlichen Abschneiden der einzelnen Mannschaften. Er hob die Meisterschaft der Damen in der BOL hervor sowie die tolle Leistung der Männer in der 3. Liga, die den 3. Platz belegten. Lob gab es auch für die Energieleistung der M2 in der Landesliga mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft. In Zukunft wird die HSG Hanau nur noch mit drei Männermannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Die M4 wird nicht mehr für die B-Liga melden. Die Personaldecke wäre einfach zu dünn gewesen. Kegelmann bezeichnete die neue Konstellation als „Ideallösung“.

Für die Zukunft des Drittligateams sieht Kegelmann die HSG Hanau gut gerüstet. Man habe mit Olli Schulz als Nachfolger für Patrick Beer bewusst wieder auf einen jungen, hungrigen Trainer gesetzt, der auch einen gewissen Stallgeruch mitbringt. Dieser junge Weg setzt sich auch im Kader fort. Mit Tarek Marschall, Henrik Graichen und Fabian Tomm werden drei Eigengewächse aus der A-Jugend fest mit dem Drittligakader trainieren. Überhaupt konnten fünf Spieler, die aus dem A-Jugend-Bundesligakader entwachsen sind, bei der HSG Hanau gehalten werden. „Das hatten wir schon lange nicht mehr. Es ist wichtig, solche Spieler im Verein zu halten, die die HSG-DNA in sich tragen“, sagte Kegelmann.

Mit den weiteren Neuzugängen Daniel Wernig, Michael Malik und Matthias Schwalbe ist der Kader breit aufgestellt. Kegelmann: „Das schützt uns hoffentlich davor, in den Abstiegsstrudel gerissen zu werden, falls wir einige Verletzte haben. Wir wollen daher oben mitspielen und versuchen, mehr Punkte zu holen als in der Vorsaison.“

In der Jugend schickte die HSG Hanau in der vergangenen Saison 13 Teams ins Rennen. Genauso viele werden auch in der kommenden Saison an den Start gehen. Dabei ist in jeder Altersklasse die HSG mit einer Mannschaft in der jeweils höchsten Liga vertreten. In jeder Altersklasse schicken die Grimmstädter aber auch noch eine zweite Mannschaft ins Rennen. Hier steht in den jüngeren Jahrgängen der Breitensport im Mittelpunkt. Der Zulauf insbesondere bei den jüngeren Jahrgängen ist dabei hoch.

Über die im Vorjahr eingeleitete „sanfte Professionalisierung“ äußerten sich alle anwesenden Vorstandsmitglieder äußert positiv und fanden insbesondere für Geschäftsstellenleiter Hannes Geist nur lobende Worte. „Er ist eine große Entlastung für den Vorstand. Der Austausch wird immer besser. Es ist genau so, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagte Just stellvertretend für seine Kollegen.

Ins positive Bild passte auch der Bericht des 2. Vorsitzenden und Kassierers Stephan Pillmann, der für das Geschäftsjahr 2018/19 eine schwarze Null präsentieren konnte. Der Vorstand wurde von den Mitgliedern einstimmig entlastet.

Personell haben sich einige Änderungen ergeben. Rudolf Werner und Rainer Neumann sind aus dem Vorstand ausgeschieden. Für Werner rückt Adrian Just in den Vorstand auf. Der 22-Jährige wird sich vor allem dem Thema Marketing widmen, nebenbei trainiert er auch noch die dritte Männermannschaft in der Bezirksliga A. Während Pillmann 2. Vorsitzender bleibt, aber die Rolle des Schriftführers von Neumann übernehmen wird, komplettiert Wolfgang Hildebrandt das Vorstandsgremium. Hildebrandt wird künftig für die Finanzen zuständig sein. Auch im erweiterten Vorstand gab es eine Änderung. Neu hinzugekommen ist Thomas Tamberg. Er war bereits Leiter Medien und Kommunikation und wird künftig auch das Thema Sponsoring verantworten.
Artikel geschrieben von Thomas am 26.06.2019

Facebook
Youtube
weitere HSG-News
Dienstag, 19.11.2019 - Bericht von Andreas Geiss - 139 Aufrufe
C-Jugend:
Der richtige Gegner zur richtigen Zeit
SV Erbach vs. HSG Hanau 15:34
Das dritte Auswärtsspiel der Saison führte den Hanauer Tross am letzten Wochenende in den Odenwald zum SV Erbachl. Der letzte Monat war bei den Hanauer C-Junioren von einigen Verletzungen und einer Fromschwäche geprägt, ...
mehr...

Mittwoch, 06.11.2019 - Meldung von Bernhard (Earn) Braun - 829 Aufrufe
Männer 1, Allgemein:
BLAUER BLOCK on Tour
Der Blaue Block geht auf Reisen!
mehr...

Montag, 18.11.2019 - Bericht von Sabine Koppenhöfer - 87 Aufrufe
D2-Jugend:
D2 verteidigt TabellenfĂĽhrung
Am Sonntag den 17.11.2019 machte sich die D2 auf den Weg nach Flieden, um gegen das Team der JSG Flieden/Neuhof anzutreten.
mehr...

Montag, 18.11.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 266 Aufrufe
A-Jugend:
A-Jugend der HSG geht in Dormagen unter
Mit ihrer wohl schlechtesten Vorstellung in der Vorrunde sind die A-Jugendlichen der HSG Hanau gestern Abend vom TSV Bayer Dormagen heimgekehrt.
mehr...

Sonntag, 17.11.2019 - Bericht von Andy - 108 Aufrufe
E-Jugend:
Überzeugender Sieg in Bruchköbel
mehr...

Samstag, 16.11.2019 - Bericht von Thomas - 832 Aufrufe
Männer 1:
Irre Aufholjagd! Hanaus Blauer Block holt Punkt gegen Nieder-Roden
Christoffel trifft in den Sekunden vor Schluss zum Remis
Als Philip Wesp in der 39. Minute zum 20:13 für die HSG Nieder-Roden einnetzte, drohte der HSG Hanau ein Debakel im Top-Derby der 3. Handball-Liga Mitte. Doch der Tabellenführer hatte die Rechnung ohne den Blauen Block gemacht. ...
mehr...

Freitag, 15.11.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 298 Aufrufe
A-Jugend:
A-Jugend hofft auf die Pokalrunde
HSG zuvor noch zum Ersten
Am Wochenende geht die erste Runde der A-Jugend-Bundesliga-Saison 2019/20 zu Ende.
mehr...

Mittwoch, 13.11.2019 - Bericht von Thomas - 804 Aufrufe
Männer 1:
HSG Hanau geht mit groĂźer Vorfreude ins Derby gegen Spitzenreiter Nieder-Roden
Tickets nur an der Abendkasse - ab 18 Uhr geöffnet
Großer Sport in der Main-Kinzig-Halle. Am Freitagabend zur Primetime um 20 Uhr empfängt die HSG Hanau in der 3. Handball-Liga die HSG Rodgau-Nieder-Roden. Das ohnehin stets sehr leidenschaftlich geführte Derby dürfte ...
mehr...

Montag, 11.11.2019 - Bericht von Jörn S. - 510 Aufrufe
Männer 2:
Remis in Kleinostheim
HSG Kahl/Kleinostheim – HSG Hanau II 31-31 (15-17)
Zu einem am Ende glücklichen, aber verdienten Punktgewinn kam das Landesliga-Team der HSG Hanau, bei der HSG Kahl/Kleinostheim.
mehr...
Montag, 11.11.2019 - Pressebericht - Hanauer Anzeiger - 310 Aufrufe
A-Jugend:
JBLH: Zu viele Chancen liegen gelassen
A-Jugend der HSG Hanau nicht effizient genug– 15:21-Pleite gegen TV Hüttenberg
Einmal mehr hat ihre schlechte Wurfqualität den A-Jugendhandballern der HSG Hanau das Genick gebrochen.
mehr...
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON